Nach jahrelangen Ringen mit verschiedensten Behördenstellen ist es nun endlich fix – der letzte Tag im Leben eines artgemäss gehaltenen Weidetieres kann die nächsten 10 Jahre absolut stressfrei enden. Dank grosser eigener Investitionen und mit der Unterstützung des FiBL und der Stiftung Vier Pfoten, haben das Landwirtepaar Claudia Müller und Nils Müller ihr Ziel erreicht: Sie behalten die Verantwortung für ihre Tiere bis zum Schluss – dem Todesschuss.

mm claudia und nils

Seit 2013 kämpft das Landwirtepaar Claudia Wanger und Nils Müller mit der Unterstützung von Freunden und Organisationen für die gesetzliche Anerkennung der tierfreundlichen und stressarmen Weideschlachtung. Am 5. Dezember 2018 haben sie die zehnjährige Bewilligung für ihren Hof erhalten. Weitere umfangreiche Informationen erhalten Sie auf https://www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv18/medienmitteilung18/article/durchbruch-fuer-die-weideschlachtung-bewilligung-fuer-10-jahre.html.

Nach oben