Dass KonsumentInnen für sorgfältige Handarbeit und Bioqualität bereit sind, einen hohen Preis zu zahlen, zeigt der Erfolg der Quereinsteieger Petra und Maurus Dörig-Eyacher aus Appenzell. Sie bauen Kräuter an mit viel Handarbeit und verkaufen ihre edlen Tees an immer mehr Hotel- und Gastronomiebetriebe.

peppermint 2815679 1280
Voraussetzung für die gute Wertschöpfung ist die sorgfältige Verarbeitung, die eine hohe Produktequalität sicherstellt. Bei der Appenzeller Bio-Kräuter GmbH wird deshalb von Hand gepflickt und gerieben. So bleiben nur die aromatischen Blätter oder Blüten zurück, im Gegensatz zu der Maschinenarbeit, bei der die Stängel mitverrieben werden. Der Unterschied ist erkennbar – gerade bei Knospe-Tees, denen keine Aromen beigesetzt werden dürfen. Lesen Sie her das Portrait der Appenzeller Bio-Kräuter GmbH.

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben