Ein Langzeitversuch des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau beweist: biologische, noch besser biologisch-dynamische Landwirtschaft, verursachen erheblich weniger klimaschädliche Gase als konventioneller Anbau.

hands 1080792 1280
Bio schneidet besser ab, weil Bio-LandwirtInnen einmal auf künstlichen Dünger verzichten. Zudem trägt eine vielfältige Fruchtfolge und die Düngung mit Mist und Gülle zu einem gesunden Boden bei, was weniger klimarelevante Gase (v.a. Lachgas) verursacht.

Lesen Sie hier den Artikel vom FibL dazu mit Link zur Originalstudie.

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.