In einem ausführlichen und interessanten Interview mit der Handelszeitung, legt Götz Rehn u.a. dar, was er vor der Gründung der Alnatura Produktions- und Handels GmbH im 1985 gelernt hat, wie es zur Zusammenarbeit mit Migros kam und wie sich Bio entwickeln müsste.

Alnatura Migros Zürich Fotograf Marc Doradzillo 1Alnatura in der Migros Zürich. Bild: Marc Doradzillo

Von Produkten, dIe als Fleischersatz entwickelt werden, hält Götz Rehn nicht viel: "Für mich ist Fleisch Fleisch, ein Ei ist ein Ei. Wenn wir aus Gründen der Umweltbelastung weniger Flesch produzieren sollen, dann sollten wir einfach weniger Fleisch essen" meint er im Interview. Tiere bräuchte es aber einfach für eine ganzheitliche Landwirtschaft mit natürlichen Kreisläufen.

Lesen Sie hier das ganze Interview mit Götz Rehn von der Handelszeitung.

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben