Eine amerikanische Studie bestätigt einmal mehr, was wir eigentlich schon wissen: Die US-Landwirtschaft ist viel, viel giftiger für Bienen als noch vor 25 Jahren. Aber diese Feststellung betrifft leider nicht nur die USA, sondern auch die Schweiz.

forget me not 257176 1280Die US-Agrarlandschaft ist heute 48-mal giftiger für Honigbienen – und sehr wahrscheinlich auch für andere Insekten – als noch vor 25 Jahren. Bild: Pixabay

Schuld an der erschreckenden Tödlichkeit für Bienen und andere Insekten sind vor allem die sogenannten Nicotinoiden - das sind hochgiftige und im Boden beständige Pestizide. Zwei der drei Neonicotinoide, die gemäss der Studie am giftigsten sind, werden von «Bayer-Monsanto» hergestellt. Das dritte stammt von «Syngenta/ChemChina» mit Hauptsitz in der Schweiz. Die Schweiz hat Ende 2018 deren Einsatz im Freiland zwar endlich verboten, aber der Schaden ist bereits angerichtet: 40 Prozent aller Insektenarten sind aufgrund von Pestiziden, des Klimawandels und der Zerstörung von Lebensräumen bedroht!

>> Lesen Sie hier den ausführlichen und sehr aufschlussreichen Artikel von Infosperber.

Nach oben