Ein gutes und gesundes Neues jahr wünscht Ihnen die Redaktion von bionetz.ch! Seit dem 1. Januar 2020 probieren hierzulande 4’723 Menschen für einen Monat die vegane Ernährung aus. Die vegane Gesellschaft Schweiz unterstützt die Angemeldeten täglich mit Tipps und Rezepten via Email. Und veröffentlicht zusätzliche Angebote der Gastronomie und des Detailhandels.

vegetable skewer 3317060 1280Vegane Ernährung ist nur glaubwürdig, wenn sie auf Bio-Lebensmitteln basiert. Bild: Pixabay

Ist es einer Ihrer Vorsätze, im neuen Jahr etwas Neues auszuprobieren oder etwas für Ihre Gesundheit zu tun oder Tierleid zu mindern? Sind Sie vielleicht einfach neugierig? Dann können Sie mitmachen und sich ein Monat vegan ernähren. Wer sich noch informieren und anmelden möchte, kann dies hier jederzeit und kostenlos tun.

Ein fundiertes und kostenloses E-Book zur veganen Ernährung finden Sie ausserdem hier.

Kommentar von Fausta Borsani (Redaktorin): Ich finde vegan und vegetarisch gut und Neues ausprobieren sowieso. Ich mache mir aber noch folgende Gedanken: Motivation zur veganen Ernährung ist ja häufig die eigene Gesundheit, das Vermindern von Tierleid oder auch die Sorge für Umwelt. Eine Wirkung in diesem Sinne erreichen wir aber nur, wenn die vegane Ernährung auf Bio-Lebensmittel basiert. Denn die in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzten Hilfsmittel töten Insekten, Wasser- und Bodelebewesen - das sind auch Tiere. Ausserdem verursachen sie grosse Umweltschäden und bedrohen unsere Gesundheit. Vegan (und vegetarisch) ist also meiner Meinung nach nur kombiniert mit Bio glaubwürdig. So wie das bionetz.ch-Mitglied Soyana in seinen Qualitätsrichtlinien propagiert .

Bionetz.ch wird in diesem Jahr eine Umfrage bei vegetarischen/veganen Restaurants in der Schweiz durchführen, ob sie Bio-Lebensmittel verarbeiten. Bleiben Sie also dran!

 

Nach oben