Viele Menschen entdecken in der Krise die Bioläden (wieder). Sie sind überschaulich, nah, freundlich und sie verkaufen Bio-Lebensmittel, was während der Pandemie für viele an Bedeutung gewonnen hat. So haben die Bioläden viele neue Kund*innen. Hoffentlich bleiben diese den Läden auch nach der Pandemie treu.

kate trysh s8u1gv2uf3o unsplashDie Bio-Läden bieten Sicherheit, Beständigkeit und Beziehung, gerade in unsichere Zeiten. Bild: Kate Trysh auf Unsplash

Der Run auf die Bio-Läden hat unterschiedliche Gründe: Die Wochenmärkte sind dicht, wo sich viele Konsument*nnen bisher mit Bio-Frischwaren eingedeckt haben. Auch die Grenze nach Deutschland ist zu, sodass der Einkaufstourismus tot ist. Einige hoffen zudem, dass Bio-Lebensmittel ihr Immunsystem stärken oder dass die Infektionsgefahr in den kleinen Läden geringer ist.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel auf www.tagesanzeiger.ch

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben