Viele Menschen entdecken in der Krise die Bioläden (wieder). Sie sind überschaulich, nah, freundlich und sie verkaufen Bio-Lebensmittel, was während der Pandemie für viele an Bedeutung gewonnen hat. So haben die Bioläden viele neue Kund*innen. Hoffentlich bleiben diese den Läden auch nach der Pandemie treu.

kate trysh s8u1gv2uf3o unsplashDie Bio-Läden bieten Sicherheit, Beständigkeit und Beziehung, gerade in unsichere Zeiten. Bild: Kate Trysh auf Unsplash

Der Run auf die Bio-Läden hat unterschiedliche Gründe: Die Wochenmärkte sind dicht, wo sich viele Konsument*nnen bisher mit Bio-Frischwaren eingedeckt haben. Auch die Grenze nach Deutschland ist zu, sodass der Einkaufstourismus tot ist. Einige hoffen zudem, dass Bio-Lebensmittel ihr Immunsystem stärken oder dass die Infektionsgefahr in den kleinen Läden geringer ist.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel auf www.tagesanzeiger.ch

Nach oben