Die ältesten Bio-Saatgutproduzenten der Schweiz erleben Hochbetrieb. Das kleine Familienunternehmen mit etwas mehr als 20 Angestellten musste mittlerweile auf Schichtbetrieb umstellen. Denn immer mehr Menschen versuchen sich als Gärtner*innen. Das gibt Hoffnung und ... frischen Salat.

sprouts 1407661 1280

«Wir vermehren nach den Richtlinien von Bio Suisse rund 450 Pflanzensorten und -arten und müssen – weil Saatgut mehrere Jahre keimfähig bleibt – jedes Jahr rund 250 davon wieder anbauen», erklärt Till Zollinger. In den 80er Jahren, als die alten Gemüsesorten nach und nach aus den Gärten und Feldern verschwanden, begannen Christine und Robert Zollinger Saatgut zu vermehren. Aus der kleinen Samengärtnerei wuchs ein stattliches Familienunternehmen heran, das mittlerweile in zweiter Generation von den Söhnen Tulipan, Tizian und Til Zollinger auf dem 30 Hektaren grossen Betrieb in Les Evouettes geführt wird. Rund 450 bewährte Pflanzensorten umfasst der aktuelle Katalog, jährlich kommen Neuzüchtungen und Wiederentdeckungen dazu. Heute erfreuen sich besonders viele Menschen daran und entdecken den eigenen Garten neu - und sei es auf dem Balken.

www.zollinger.bio

Lesen Sie den aktuellen Artikel über den Auftrieb durch die Krise auf demeter.ch.

 
Nach oben