Wenn es draussen summt und brummt, sind Bienen nicht weit. Die fleissigen Vielflieger machen aber nicht nur Lärm – sie bestäuben auch unsere Blüten und machen die Lebensmittelproduktion oft erst möglich: rund 85 Prozent der 2'000 bis 3'000 einheimischen Nutz- und Wildpflanzenarten sind von der Bestäubung durch Bienen abhängig. Sie sind ein grundlegender Baustein im Ökosystem!

csm gelbbindige furchenbiene 4be64f0e03Gelbbindige Furchenbiene. Bild: ökolandbau.de

Ohne Bienen wäre es also nicht nur deutlich leiser, sondern auch weniger bunt in der Landschaft. Ausserdem gäbe es weniger Äpfel, Kirschen und Co. Erfahren Sie mehr über Wildbienen, ökologische Honigbienenhaltung, gestalten Sie Ihren Garten und Balkon bienenfreundlich und testen Sie Ihr Bienen-Wissen im Quiz!

Während vor wenigen Jahren vorab die Honigbienen im Fokus standen, verschiebt sich das öffentliche Interesse zunehmend auch auf die Wildbienen. Hunderte von Wildbienenarten leiden unter dem Verarmen der Natur. Aber: es kann geholfen werden – auch klein anfangen zählt!

Ein wirklich grosses Problem für die Bienen ist der leise stattfindende Rückgang an Pflanzenarten, welche Nektar und Pollen liefern. «Denn das sind die Grundnahrungsmittel der Bienen. Pollen liefert das nötige Eiweiss, der Nektar die Kohlenhydrate», weiss Eva Sprecher, Entomologin und Vorstandsmitglied von BienenSchweiz. «Insbesondere etwa ein Drittel der rund 600 Wildbienenarten sind abhängig von wenigen oder gar einzelnen spezifischen Pflanzen.» Allen Bienenarten, egal ob Honig- oder Wildbienen, ist am meisten geholfen, wenn in der Natur genügend Trachtpflanzen und natürliche Lebensräume vorhanden sind.» Sie ruft deshalb auf: «Wer wirklich helfen will, schaut in den Garten und in die Umgebung!». Überlasse man eine Ecke sich selbst und «pützle» sie nicht heraus, dann kann das Lebensraum für viele Insektenarten bieten.

Zahlen rund um Bienen

  • Ein Bienenvolk besteht aus bis zu 60'000 Bienen.
  • Die weltweite Wirtschaftsleistung von Bienen schätzt die FAO auf 235 bis 577 Milliarden US Dollar pro Jahr.
  • Bienen fliegen durchschnittlich 75 Kilometer pro Tag.
  • Es gibt weltweit circa 20'000 Wildbienenarten.
  • Die Sammlerinnen eines Volkes legen eine Strecke von bis zu 100'000 Kilometer zurück, damit ein Kilo Honig gewonnen werden kann.
  • Die kleinste Wildbiene, die Sand-Steppenbiene, ist nur circa vier Milimeter gross.
  • Eine Bienenkönigin kann bis zu 2'000 Eier am Tag legen.

 

Quellen: www.ökolandbau.de & www.bienen.ch

Neue Mitglieder

2 unserer Mitglieder

Nach oben