Santa Catarina wurde 2011 von Greenpeace UK mit dem Preis für den nachhaltigsten Thunfisch in Dosen der Welt ausgezeichnet. Die staatliche Thunfischmanufaktur Santa Catarina auf der Azoreninsel São Jorge existiert seit 1995. Von Anfang an setzte Santa Catarina auf höchste Qualität und verbindet Technologie mit althergebrachten handwerklichen Methoden.

Santa Catarina ThunfischSanta Catarina Thunfisch wird mit traditioneller Fischerei gewonnen. Bild: zVg
Der Thunfisch von Santa Catarina wird noch ganz traditionell mit der Angelroute im Atlantik der Azoren gefangen. Dadurch wird Beifang vermieden. Zuerst suchen die Fischer den Thunfisch mit dem Fernglas. Dann nähern sie sich, stellen die Motoren ab und schalten Duschen ein, die das Entweichen kleiner Fische simulieren, von denen sich der Thunfisch ernährt. Die kleinen Blasen verdecken auch das Fischerboot. Danach werden die Köder ausgeworfen. Dies erlaubt es den Fischern, genügend Thunfische zu fangen, ohne andere Arten zu gefährden. Anders als bei der Schleppnetzfischerei grosser kommerzieller Flotten gelten die von den Thunfischbooten der Region praktizierte hundertjährige Fischerei als umweltfreundlich, weil sie dem Fischer erlauben, den richtigen Fisch zu wählen und damit unnötige Fänge zu verhindern.

Zertifizierungen wie «Dolphin Safe» und «Friend of the Sea», bürgen für diese nachhaltige Fangmethode. Vom Schuppen, Filetieren über das Abfüllen in die Dosen und Gläser bis hin zur Etikettierung und der Verpackung verarbeiten die ArbeiterInnen von São Jorge den Fisch eigenhändig weiter. Für die Produktion werden keine Zusatzstoffe verwendet.
Die Manufaktur ist der wichtigste private Arbeitgeber der Insel Sao Jorge mit 139 MitarbeiterInnen, davon 120 Frauen.

Zur Homepage der Thunfisch-Manufaktur Santa Catarina

Partner

Ökoportal
oekoportal.de
VELEDES
veledes.ch
AöL
aoel.org
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Slider
Nach oben