An der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde Hanspeter Bühler vom Bionetz-Vorstand verabschiedet. Seine Arbeit für die Bio-Welt umfasst Jahrzehnte. Als junger Drogist hatte er sich bereits in den frühen 70 er Jahren bei der konventionellen Pharmawelt abgemeldet und sich für das Heilen durch Prophylaxe und Eigenverantwortung in Ernährungsfragen entschieden.

Hanspeter Bueler vor dem Oepfelladen in UsterHanspeter Bühler vor dem Öpfelbaum in Uster. Bild: bionetz.ch
Die Anfänge von bionetz.ch hat Hanspeter Bühler nicht mehr präzis in Erinnerung, siehe dazu die Box unten am Text. Zum Verein, der 2000 von Matthias Wiesmann und Thomas Vatter gegründet wurde, stiess Hanspeter 2012 durch die Anfrage von Markus Johann, dem heutigen geschäftsleitenden Präsidenten von bionetz.ch. Hanspeter Bühler war Mitbegründer und während 23 Jahren Geschäftsführer von Vanadis und Bio Partner. Mit seinem grossen Netzwerk in der Bio-Szene warb er erfolgreich Neu-Mitglieder, wie zum Beispiel Aromalife, Pneumatit oder Farfalla. Er verkaufte Bannerwerbung und half dadurch, bionetz.ch weiter zu professionalisieren. Heute sagt er: «Ich bin stolz darauf, was wir mit unserem Minimalbudget von gut 50'000 Franken erreicht haben. Bionetz.ch hat sich zu einer Infoplattform entwickelt, mit vielseitigen Nachrichten aus und für die Bio-Bewegung, zeigt Tendenzen und neue Ideen auf.

Wer bei bionetz.ch sei, so machte er jeweils die Mitgliedschaft schmackhaft, sei immer bestens informiert, kann sich einbringen und mitreden. Bionetz.ch bietet mehr als meistens wahrgenommen wird. Hanspeter begrüsst mehr politisches Engagement zur Bewusstseinsbildung der KonsumentInnen. Ausserdem ist ihm die Preis- und Kostenwahrheit seit jeher ein Anliegen: die Transparenz innerhalb der Wertschöpfungskette sowie der mündige und informierte Konsument.

Der lebensfreudige Geniesser Hanspeter wird sich nicht zur Ruhe setzen, sondern mit viel Energie den Lebensabschnitt 3.0 angehen und weiteren Horizonten widmen: Ein Verständnis für die Kräfte des Lebendigen sowie eine neue tragfähige und zukunftsorientierte Gesellschaftsform auf spiritueller Grundlage sind seine wesentlichen Anliegen und zukünftigen Tätigkeitsbereiche.

Matthias Wiesmann hat auf die Anfrage von Hanspeter Bühler nach den Gründungsjahren von bionetz.ch folgendes mitgeteilt:

«....Ziel war aber nicht primär eine Kommunikationsplattform, sondern ein Verband. In dieser Richtung zielte der Versuch, mit dem Mittel der Website Ausbildungsinhalte für die oft wenig professionellen Ladner zugänglich zu machen. Ein anderes Projekt war der Umsatzvergleich – ausgehend von der Erfahrung, dass der eigene Umsatz eigentlich nur zu beurteilen ist, wenn man die Umsätze vergleichbarer Läden kennt. Ich liess mir monatlich die Zahlen der teilnehmenden Läden schicken und produzierte damit einen anonymisierten Längs- und Quervergleich. Eindrücklich und zugleich deprimierend war, wie wenig Läden sich für ein solches Beurteilungsinstrument interessierten.»

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben