Am 27., 28. & 30. Oktober 2022 bringt das «Filme für die Erde Festival» die besten und aktuellsten Umweltdokus in verschiedene Schweizer Städte! Zum Beispiel die Lebensgeschichte von Vandana Shiva, der weltbekannten Umwelt-Aktivistin, die seit 40 Jahren gegen die Goliaths der industriellen Landwirtschaft kämpft.

Vandana Shiva Camilla BecketVandana Shiva, die unermüdliche Kämpferin gegen die industrielle Landwirtschaft. Bild: Camilla Becket
«The Seeds Of Vandana Shiva» erzählt die bemerkenswerte Lebensgeschichte der weltbekannten Öko-Aktivistin und Globalisierungskritikerin Vandana Shiva. Die bewegende Doku zeigt, wie sich die Pionierin und Verfechterin der Ernährungsgerechtigkeit gegen die Goliaths der industriellen Landwirtschaft auflehnt, indem sie sich für eine chemiefreie Landwirtschaft und die Erhaltung der Artenvielfalt einsetzt. In diesem Sinne rief sie 1991 die Saatgutbank der Navdanya-Farm ins Leben, um regionales Saatgut und traditionelle Nahrungspflanzen zu bewahren. Ihr unermüdlicher Einsatz inspirierte eine internationale Bewegung für Veränderungen.

Kostenlose Tickets

Das ganze Programm unter der Festival-Website

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben