Eine neue Direktion soll ab dem 1. April 2020 die Führung des FiBL von Urs Niggli übernehmen. Zwei der drei Direktionsmitglieder sind schon am FiBL tätig. Neu dazu stossen wird der promovierte Agrarwissenschaftler Knut Schmidtke aus Dresden. 

knut schmidtkeKnut Schmidtke Bild: FIBL

Schmidtke war zunächst an der Universität in Göttingen tätig. Nach Gastprofessuren in Wien und Sapporo, Japan wechselte er als Professor für Ökologischen Landbau an die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW nach Dresden. Dort amtet er seit 2015 als Prorektor. Unter der Führung von Urs Niggli hat sich das FiBL seit seinem Amtsantritt im 1989 zu einer der weltweit führenden Forschungseinrichtungen mit 280 Mitarbeitenden an den Standorten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich sowie in Brüssel entwickelt.

Lesen Sie die Medienmitteilung FIBL

Neue Mitglieder

2 unserer Mitglieder

Nach oben