Wie die Lebensmittel Zeitung berichtet, steht die Migros-Gruppe doch in Verhandlungen über einen Einstieg bei Tegut. Erst kürzlich hatte Tegut-Vorstandsvorsitzender Thomas Gutberlet Spekulationen um einen Verkauf der Fuldaer Unternehmensgruppe an eine Schweizer Genossenschaft zurückgewiesen.

Migros führt "erbenisoffene Verhandlungen"

Jetzt hat das Fuldaer Familienunternehmen - ohne ins Detail zu gehen - mitgeteilt, dass man sich in ergebnisoffenen Verhandlungen mit Migros Zürich, einer von zehn Genossenschaften der Migros-Gruppe, befinde. Auch Seniorchef Wolfgang Gutberlet hat dies gegenüber der Lebensmittelzeitung bestätigt.

Angeblich sollen die Schweizer eine Mehrheitsbeteiligung oder sogar eine Komplettübernahme anstreben. In unternehmensnahen Kreisen wird davon ausgegangen, dass die jüngsten Änderungen in der Unternehmensstruktur dazu dienten, den Einstieg eines Investors zu erleichtern.

Gute Perspektive für Tegut?

Laut Branchenbeobachtern könnte Tegut mit einem Umsatz von knapp 1,2 Milliarden Euro mit Migros eine gute Perspektive haben. Mit rund 270 Mio. Euro Jahresumsatz im Bio-Bereich zählt Tegut zu den grössten Bio-Vermarktern in Deutschland. 2011 wurde der Anteil der Bio-Artikel um 7,9 % erhöht. Der Bio-Umsatzanteil erreichte 23 % des Gesamtverkaufs im Lebensmittelbereichs.

Quelle und weitere Informationen: Bio-Markt.Info

Ihre Meinung interessiert uns!
bionetz.ch-Kontakt: Peter Jossi

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben