2014 kostete der Warenkorb an ausgewählten Bio-Milchprodukten im Detailhandel im Mittel Fr. 97.20, was gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg um Fr. 1.50 entspricht.

Der Vergleichswarenkorb mit konventionellen Produkten verteuerte sich um Fr. 1.80 auf Fr. 73.30. Der Bio-Zuschlag (die Preisdifferenz zwischen dem Bio-Warenkorb und dem konventionellen Warenkorb) fiel 2014 somit etwas schwächer aus (–30 Rp. auf Fr. 23.90). In Prozenten ausgedrückt bezahlten die Konsumentinnen und Konsumenten im vergangenen Jahr 32,7 Prozent mehr für Bio-Produkte als für
konventionelle Produkte.

Alpinavera DSC 0571Kleinerer Bio-Zuschlag für Milchprodukte im Jahr 2014 (Bild: alpinavera)

Betrachtet man einen längeren Zeitraum (2009–2014), zeigte sich beim Preis für den Bio-Warenkorb ein Rückgang um Fr. 6.20, während der konventionelle Warenkorb etwas teurer wurde (+50 Rp.). Der Bio-Zuschlag sank also von 42,2 Prozent auf 32,7 Prozent. Zwischen 2009 und 2014 (Januar bis November 2014) verteuerte sich der Rohstoff (Rohmilch) in der konventionellen Produktion (+2,6 Rp./kg auf 66,59 Rp./kg) stärker als im Bio-Anbau (+1,1 Rp./kg auf 78,61 Rp./kg).

Quelle und weitere Informationen:

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben