Bio Suisse zeichnet jedes Jahr Bioprodukte aus, die höchste geschmackliche Anforderungen erfüllen. 2015 wurde das bereits hohe Niveau der Vorjahre noch übertroffen: 43 der 82 Produkte, die eingereicht wurden, erhalten das begehrte Zusatzlabel «Bio-Gourmet-Knospe». Sieben davon werden für ihre besonders herausragende Qualität zudem mit einer Sonderauszeichnung prämiert. Die neuen Bio-Gourmet-Knospe-Produkte können vom 19. bis zum 21. Juni am Bio Marché in Zofingen, dem grössten Biomarkt der Schweiz, verkostet werden.

Um die Konsumenten auf besonders schmackhafte Bioprodukte aufmerksam zu machen, vergibt Bio Suisse jedes Jahr die Bio-Gourmet-Knospe. Sie garantiert die hohe geschmackliche Qualität und schonende Verarbeitung des ausgezeichneten Produkts. Besonders herausragende Erzeugnisse erhalten zudem eine Sonderauszeichnung. Dieses Jahr sind es Produkte aus den Bereichen Brot, Fleisch und Fisch.

Bio Suisse Gourmet Knospe 06 2015 DB 2015 06 09 0094Die Gewinner an der Preisverleihung der Bio Suisse Gourmet Knospe am Dienstag 9. Juni 2015, im Restaurant Escherwyss in Zuerich (Bild: PHOTOPRESS/Dominik Baur).

Degustation am Bio Marché

Die neuen Bio-Gourmet-Knospe-Produkte können vom 19. bis zum 21. Juni am Bio Marché in Zofingen, dem grössten Biomarkt der Schweiz, verkostet werden. Der Jahrgang 2015 hat das hohe Niveau früherer Jahre noch übertroffen: 43 der insgesamt 82 eingereichten Produkte haben die hohen Qualitätskriterien einer Gourmet-Knospe erfüllt.

Sieben davon erhalten für ihre besonders herausragende Qualität zudem eine Sonderauszeichnung. Es sind dies:

  • Sauerteigbrot von Simon Peter, Lieli LU
  • Butterzopf (Treccia al Burro) der Panetteria Mella, Brione TI
  • Rohschinken Luftgetrocknet von Lukas Meier, Hägglingen AG
  • Fleischkäse zum Backen von Lukas Meier, Hägglingen AG
  • Rohschinken der Fleischtrocknerei Churwalden, Landquart GR
  • Trockenfleisch von Regio Fair, Zell LU
  • Knospe-Naturaplan-Kalbsbratwurst von Bell, Basel

Bio Suisse Gourmet Knospe 06 2015 DB 2015 06 09 0009Aussehen, Aroma, Geschmack, Textur, Harmonie und Abgang: Fachjury-Präsident Patrick Zbinden erläutert die Bewertungskriterien für die «Bio-Gourmet-Knospe» (PHOTOPRESS/Dominik Baur).

Fachjury mit Spezialisten und Spitzenköchen

Eine unabhängige Fachjury von Spezialisten und Spitzenköchen unter der Leitung des Sensorikers und Foodjournalisten Patrick Zbinden hat im Vorfeld alle eingereichten Produkte in einer Blinddegustation nach den Kriterien Aussehen, Aroma, Geschmack, Textur, Harmonie und Abgang bewertet.

An der Preisverleihung im Eventlokal escherwyss in Zürich nahmen zahlreiche Persönlichkeiten aus Gastronomie und Verarbeitung teil. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dominik Flammer, der sich seit 30 Jahren mit der Geschichte der Ernährung beschäftigt und sich in seinen Büchern für die Wiederentdeckung regionaler Spezialitäten einsetzt. Die mit 17 GaultMillau Punkten prämierte Spitzenköchin Vreni Giger verwöhnte die Gäste mit einem exklusiven Menu, für das sie ausgewählte Produkte mit der Bio-Gourmet-Knospe verwendete.

Quelle und weitere Informationen:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben