Früher legten die Hennen Eier und die Hähne wurden irgendwann zum Sonntags-Poulet. Doch die moderne Nahrungsmittelindustrie hat die Hühnerrassen spezialisiert. Sie eignen sich entweder fürs Eierlegen oder als Mastpoulets. Das führt zu dramatischen ethischen Missständen - auch bei Biobetrieben.

Für das Bio-Label «Demeter» werden ab 2019 keine männlichen Küken mehr sterben müssen. Es ist das erste Label, das ganz auf die Kükentötung verzichtet. Bild: PixabayFür das Bio-Label «Demeter» werden ab 2019 keine männlichen Küken mehr sterben müssen. Es ist das erste Label, das ganz auf die Kükentötung verzichtet. Bild: Pixabay

Die männlichen Küken werden als überflüssig taxiert und kurz nach dem Schlüpfen getötet. Dieser Missstand ist seit Jahren bekannt. Nur wenige verzichten in der Schweiz auf das Töten der männlichen Küken. Lesen sie und schauen Sie hier die Recherchen von «10vor10»

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben