×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1185

Die Konsumenten und Konsumentinnen sind verunsichert: Welchen Fisch darf man noch kaufen bzw. essen? Dieser Frage ist die Sendung «Kassensturz» vom 20. September nachgegangen. Klare Antworten hat die WWF-Vertreterin Corina Gysller.

Die Schweizer/-innen essen rund 9 Kilogramm Fisch pro Kopf. Immer mehr davon ist Zuchtfisch, wobei 95 Prozent der verspeisten Fische aus dem Ausland kommen, wie die Kassensturz-Sendung vom 20. September aufgezeigt hat. Doch welchen Fisch darf man mit gutem Gewissen geniessen?

Texcook57WWF sieht Fisch als Delikatesse und empfiehlt, bei Zuchtfisch auf Bio zu achten (Foto: Wikimedia Commons/TessCook57).

WWF-Vertreterin Corina Gysller rät: Erstens Fisch als Delikatesse ansehen, also nur gelegentlich konsumieren. Zweitens bei Wildfang auf das MSC-Label achten. Und drittens bei Zuchtfisch das ASC- oder noch besser das Bio-Label bevorzugen, wobei ersteres klar einen tieferen Standard aufweist.

Kassensturz-Sendung vom 20. September

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben