In enger Zusammenarbeit mit Schweizer Bergbauern hatte Coop 2007 die Produktlinie Pro Montagna für Produkte aus den Schweizer Bergen ins Leben gerufen. Heute umfasst das Sortiment über 120 Bergprodukte und rund 80 Alpkäse. Und: Seit der Lancierung vor fünf Jahren konnten dank Pro Montagna Produktverkäufen gesamthaft 3,2 Millionen Franken an die Coop Patenschaft für Berggebiete überwiesen werden. Diese Gelder werden unter anderem für zukunftsweisende Projekte in den Schweizer Bergen eingesetzt. Dies zeigt exemplarisch die Rettung der Hohgant-Käserei Schangnau im Emmental. So schliesst sich der Kreis.

Rahmglaces bis Bier - alles von hier

Mit 23 Pro Montagna Artikeln startete Coop Anfang Februar 2007. Mittlerweile umfasst das Pro Montagna Sortiment rund 120 Bergprodukte und rund 80 saisonal und regional angebotene Alpkäse. Ein Teil der Produkte ist biologisch produziert und mit der Knospe von Bio Suisse ausgezeichnet. Das Angebot umfasst verschiedenste Milch- und Fleischprodukte, aber auch Brot, Gebäck, Mehl und Teigwaren, Tee, Gewürze, Honig, ja, bis hin zu Wein und Bier. Aber auch handgemachte Spielwaren und Küchenutensilien aus Holz sowie Weihnachtsbäume bietet Coop mittlerweile aus den Schweizer Bergen an. Jüngste Neuheit sind die ersten Pro Montagna Bergrahmglaces.

Allein 2011 konnten aus den Pro Montagna Produktverkäufen rund 840'000 Franken an die Coop Patenschaft für Berggebiete überwiesen werden. Der bescheidene Solidaritätsbeitrag pro gekauftes Produkte ist kaum spürbar (beispielsweise 5 Rappen pro Liter Bergmilch), weist in der Summe aber entscheidenden Charakter auf. Seit der Lancierung von Pro Montagna ergibt sich ein beeindruckender Gesamtbetrag von 3,2 Millionen Franken. Dieses Geld kommt, wie alle übrigen Spendeneinnahmen dieser Non-Profit-Organisation, ohne Abzüge der Schweizer Bergbevölkerung zugute.

Quelle: Coop Pro Montagna, Coop Medienmitteilung







Nach oben