Die SV-Gruppe, das auf Mitarbeiterrestaurants spezialisierte Gastronomieunternehmen mit Sitz in Dübendorf ZH, hat ihren neuen Nachhaltigkeits-Bericht präsentiert. Die Nachhaltigkeit ist bei SV Schweiz in der Strategie verankert und basiert auf messbaren Kriterien.

Mensasituation 72dpiDie SV-Gruppe ist auf Mitarbeiterrestaurants spezialisiert. Bild: zVg
Die CO2-Emissionen pro Hauptmahlzeit wurden seit 2013 um insgesamt 13 Prozent reduziert werden. Mehr als die Hälfte aller Fleischprodukte (55 Prozent) kam aus tierfreundlicher Haltung (BTS/RAUS-Fleisch).

Die SV-Group baut das Angebot von Label-Produkten aus: Neben Milch- und Eier-Produkten und den Karotten, stammt auch Quinoa seit 2018 aus IP-SUISSE-Produktion. Zudem sind die Bananen neu Bio- und Fairtrade-zertifiziert und auch der Tofu, von dem die SV-Group im 2018 21 Tonnen verwendete, trägt zu 100 Prozent die Knospe von Bio-Suisse.

Nebst anderem reduzierte die SV-Group den Anteil Food-Waste an jeder Mahlzeit, der in der Gastronomie bei 124 Gramm pro Hauptmahlzeit liegt. Von 64 Gramm pro Hauptmahlzeit im Jahr 2006 reduzierte die SV-GRoup die Lebensmittelverschwendung auf 36 Gramm im Jahr 2018. Das ist eine Reduktion von 40 Prozent.

>> Lesen Sie hier den vollständigen Nachhaltigkeits-Bericht der SV-Group.

Nach oben