Konventionelle Sonnenschutzmittel wirken mit chemischen Filtern. Die Substanzen dringen in die oberste Hautschicht ein und wandeln die UV-Strahlen in Wärmeenergie um. Was viele nicht wissen: Chemische UV-Filter können die Gesundheit gefährden. Bio-Sonnenschutzmittel sind besser.

sunglasses 1534893 1280Die Mittagssonne meiden und von etwa 11 bis 15 Uhr lieber ein kühles, schattiges Plätzchen suchen. Bild: Pixabay

Bio-Sonnencreme beinhalten keine kritische Chemie, um vor der Sonne zu schützen: Stattdessen kommen mineralische Filter wie Titandioxid und Zinkoxid zum Einsatz, um UV-Strahlen zu absorbieren. Aber auch bei Bio-Sonnenschutz muss man einiges beachten, wie im ausführlichen Artikel von utopia.de nachzulesen ist.

Nach oben