Die Skepsis der Konsumenten gegenüber dem Lebensmittelmarkt hat zugenommen, sagt die Trendforscherin Mirjam Hauser. Dies ist einer der Schlüsse aus ihrer neusten Studie, in der sie auch festgestellt hat: Die Nachhaltigkeit in den Köpfen der Konsumenten ist zum festen Begriff geworden. Die Konsum-Expertin vom Gottlieb Duttweiler Institut referiert im Oktober an der Fachtagung zur Bioverarbeitung in Beitenwil BE.
 
Nicht zuletzt wegen der Lebensmittelskandale der letzten Jahre seien die Konsumenten zunehmend skeptischer, ob der Lebensmittelmarkt ihre Wünsche erfüllen könne. Zusätzlich strapazierten übertriebene Werbeversprechen das Konsumentenvertrauen.
 
Mirjam Hauser, Senior Researcher am Gottlieb Duttweiler Institut GDI geht mit der Ernährungsbranche hart ins Gericht. Grundlage dazu ist eine Studie, welche die Trendforscherin aufgrund von 100 Konsumentenbefragungen in der Schweiz durchgeführt hat. An der Bio-Verarbeitertagung, die Bio Suisse mit bio.inspecta, dem Forschungsinstitut für Biologischen Landbau FiBL und Demeter durchführt, wird Hauser aufzeigen, welche Wertewelten das Einkaufsverhalten der Konsumentinnen und Konsumenten bestimmen und welche Möglichkeiten sich daraus für die Nahrungsmittelbranche ergeben. Bio - so Hauser - habe vor allem Chancen, wenn es seinen Mehrpreis nachvollziehbar erklären könne. Einen Vorgeschmack auf das Fachreferat liefert das Interview mit der Expertin im Magazin bioaktuell.
 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben