Die Migros wächst kontinuierlich weiter: 2013 verzeichnete die gesamte Gruppe ein sehr erfreuliches Umsatzwachstum von 6,9 Prozent und erwirtschaftete insgesamt CHF 26,7 Milliarden. Erstmals erreichten die zehn Migros-Genossenschaften mit nachhaltigen Produkten einen Umsatz von über CHF 2 Milliarden.

„Hinter den Zahlen steckt eine sehr gute Gesamtleistung. Wir haben trotz starker Konkurrenz und tieferen Preisen in fast allen Bereichen eine gesunde Wachstumsdynamik. In den letzten Jahren haben wir die richtigen strategischen Pflöcke eingeschlagen, indem wir sowohl das Online- wie auch das stationäre Geschäft vorantreiben, die Lebensmittelsicherheit laufend erhöhen, mit unserem sozialen und ökologischen Engagement die Qualität pflegen und wenn immer möglich die Preise senken", freut sich Migros-Chef Herbert Bolliger.

Erstmals über 2 Milliarden Umsatz mit nachhaltigen Labeln

Die Migros konnte 2013 den Umsatz mit nachhaltigen Sortimenten wiederum markant steigern. Insgesamt wurden für CHF 2,01 Mrd. Produkte mit einem sozialen und ökologischen Mehrwert verkauft. Grösste Wachstumstreiber waren das UTZ-Label für Produkte aus sozial- und umweltverträglichem Anbau (+59,3%), das Label Max Havelaar für Produkte aus fairem Handel (+17,1%), Produkte aus nachhaltiger Fischerei und Fischzucht mit den Labeln MSC und ASC (+16,9%) sowie das Migros-Bio-Sortiment (+9,1%).

Inzwischen sind das Schokoladensortiment der Marke Frey und das Migros-Ice-Tea-Sortiment komplett auf UTZ umgestellt. 2013 führte die Migros als weltweit erste Detailhändlerin MSC-zertifizierten rosa Thunfisch ein. Zudem stellte sie das entsprechende Eigenmarken-Sortiment auf die nachhaltige Angelruten-Fangmethode um. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Migros waren zum Thema „Nachhaltiger Konsum" 59 spezifische Programme mit 21 verbindlichen Versprechen an die Generation M in Umsetzung.

Detailumsatz um 7,2 Prozent gewachsen

Der Detailumsatz stieg nominal um 7,2 Prozent auf CHF 22,9 Milliarden. Darin enthalten sind erstmals die Umsätze der Tegut-Gruppe, die seit dem 1. Januar 2013 zur Migros gehört. Ohne Tegut betrug die Zunahme ebenfalls sehr erfreuliche 1,6 Prozent. Im Online-Bereich bleibt die Migros-Gruppe Marktleader mit einem Gesamtumsatz von CHF 932 Millionen. Im Genossenschaftlichen Detailhandel konnte die Migros 2013 ihre Umsätze um 9,1 Prozent auf CHF 15,8 Milliarden erhöhen.

Gruppenumsatz im Plus

Der gesamte Ertrag der Migros-Gruppe erhöhte sich 2013 um CHF 1,727 Mrd. (+6,9%) auf CHF 26,726 Mrd. (Vorjahr CHF 24,999 Mrd.). Erstmals enthalten ist der Umsatz der Tegut-Gruppe, die seit dem 1. Januar 2013 zur Migros-Gruppe gehört. Ohne Berücksichtigung der Akquisition von Tegut und CCA Angehrn betrug das Wachstum 1,5%.

Quelle und weitere Informationen: Migros-Medienmitteilung (Vollversion)

 




2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben