Die spürbaren Auswirkungen des Klimawandels, eingeschleppte Schädlinge, zunehmender Vogelfrass und die aktuellen Diskussionen um die Reduktion des chemischen Pflanzenschutzes führen zu Innovationen in der Landwirtschaft. Auch Biolandwirte nutzen sie gegen Schädlinge und Unkraut oder um die Ernte zu verfrühen: Netze und Folien. Natürlich gibt es Leute, die sich an der «Plastifizierung» der Landschaft stören. 

img 1949Netz gegen die Drehherzgallmücke im Brokkolianbau. Bild: Gabriele Fackler

Aber die Netze, etwa gegen die Drehherzgallmücke im Brokkolianbau, sind wirksam - und das ganz ohne Gift. Weil sie teuer sind, werden sie möglichst oft wiederverwendet. Auch Folien sind wiederverwendbar oder sie bestehen aus organischem Material und bauen sich von selbst ab oder aber sie werden aufgesammelt. Lesen Sie hier den ganzen Artikel von lid.ch.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben