Im Detailhandel wurden 2013 20'618 Tonnen Bio-Brote verkauft. Der Anteil der Bio-Brote an der gesamten verkauften Brotmenge betrug 13.9 Prozent. Er ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Gemäss den Daten von Nielsen Schweiz hat im Jahr 2013 ein Haushalt im Durchschnitt 4.3 Kilogramm Bio-Brote pro Jahr im Detailhandel gekauft. In den Vorjahren betru-gen die Menge noch 4.6 (2011), beziehungsweise 4.4 Kilogramm pro Jahr (2012).

Gemäss den rechtlichen Bestimmungen im Lebensmittelbereich wird zwischen Normalbroten und Spezialbroten unterschieden. Beim Normalbrot wird der gebackene Teig ausschliesslich aus Normalmehl (Weiss-, Halbweiss-, Ruch- und Vollkornmehl), Wasser, Speisesalz sowie Backhefe oder Sauerteig hergestellt.

Spezialbrote sind einerseits Brote mit Zutaten wie Milch, Fett, Früchten oder Nahrungsfasern und andererseits gebackene Teige aus Spezialmehl.
Spezialbrote, Stangenbrote und Zöpfe zählten in den letzten drei Jahren zu den meistverkauften Bio-Broten des Detailhandel. Bei allen drei Brotsorten stiegen die Verkaufsmengen gegenüber den Vorjahren.

Beinahe jedes Dritte Stangenbrot wurde aus biologisch angebautem Getreide hergestellt. Vollkornbrote wiesen mit 20 Prozent ebenfalls einen hohen Bioanteil auf, wobei die Verkaufszahlen in den letzten Jahren rückläufig waren.

Quelle und weitere Informationen:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben