×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

(BioFach) - Wissenschaftler, Bio-Verbände und Naturkost-Unternehmen aus sechs europäischen Ländern trafen sich am 19.- 20.4.2010 in Berlin, um erste Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Ecropolis zusammenzutragen. Seit 2009 suchen sie nach Antworten auf die Frage, wie Europäern Bio-Lebensmittel schmecken und warum sie ihnen unterschiedlich schmecken.

Inzwischen haben in den beteiligten Ländern Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen und Schweiz Verbraucher Produkte probiert. Forscher haben Geruch, Geschmack und Aussehen von Bio-Lebensmitteln in sensorische Profile übersetzt. Im Rahmen des europäischen Forschungsprojektes Ecropolis soll so eine "Geschmackslandkarte" entstehen.

Was Verbraucher von einem Bio-Produkt erwarten, mündet anschliessend in Empfehlungen für die Produktentwicklung und das Marketing von Naturkost-Herstellern. Die Untersuchungs-Ergebnisse werden in einer interaktiven Online-Datenbank mit dem Namen OSIS (Organic Sensory Information System) zusammengeführt und der Öffentlichkeit im Internet präsentiert.

Quelle: www.ecropolis.eu

Copyright: BioFach, Newsletter vom 30.04.2010

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben