×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

(BioFach) - Der bulgarische Landwirtschaftsminister Miroslav Naydenov setzt auf den Öko-Landbau, um den inländischen Erzeugern neue Absatzmärkte in Europa zu erschliessen.

Er erwartet für die Zukunft ein starkes Wachstum der Bio-Branche in Bulgarien. Nach Ansicht des Ministers hat das Land die besten Voraussetzungen, um Bio-Lebensmittel aus der Nische heraus zu holen.

Zurzeit ist der Bio-Sektor des Balkanstaates jedoch noch deutlich unterentwickelt, lediglich der grösste Exporteur biologischer Gurken in Europa ist eine bulgarische Firma. Zurzeit werden nur 0,16 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche ökologisch bewirtschaftet, nach Plänen des Verbands Bioproducts sollen es im Jahr 2013 bereits 8 % sein. In diesem Jahr wurde ein fünfjähriges Anbauverbot für genmanipulierte Pflanzen beschlossen.

Quelle: http://paper.standartnews.com

Copyright: BioFach, Newsletter von 23.07.2010
Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben