Die Schweiz verzichtet freiwillig auf Gentech und genveränderte Organismen (GVO) in Lebensmitteln. Die Grossverteiler halten sich genauso daran wie die LandwirtInnen. Man weiss, gentechveränderte Lebensmittel finden in der Schweiz wenig KäuferInnen. Anders in den USA oder auch in der EU, wo Gentech-Nahrungsmittel und -Futtermittel eingesetzt werden.

flour 2267027 1280Auch in der Schweiz wird Weissmehl gentechnisch hergestelltes Vitamin B zugesetzt. Bild: Pixabay

National- und Ständerat beschlossen im 2017, das Gentech-Moratorium um weitere vier Jahre zu verlängern. Daniel Bärtschi, Geschäftsführer von Bio-Suisse und Jan Lucht, scienceindustries, Wirtschaftsverband Chemie Pharma Biotech diskutieren mit Hörerinnen und Hörern, was unserer Gesellschaft Angst macht in der Radio-Sendung «Forum» vom 4. Januar 2018

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben