Hanspeter Bühler - Vom 14.-17.2.18 fand in Nürnberg wiederum die Biofach statt. Es ist die weltweit grösste und wichtigste Messe für die Biobranche. Auch dieses Jahr war die Anziehungskraft der Messe für die gesamte Wertschöpfungskette der Bio-Bewegung enorm. Mit 51’ 540 Fach-Besuchern konnte erneut ein Besucherrekord verzeichnet werden.

biofach 2018 t 01580Quelle: NürnbergMesse

bionetz.ch hat am ersten Biofachabend in Koordination mit den Verbänden AöL, Bionext und OPTA zum bereits traditionellen Unternehmerstammtisch eingeladen. Beim gemeinsamen Abendessen wurden in lockerer Atmosphäre Kontakte geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht und Horizonte erweitert.

Beim Haupteingang Mitte bot die Sonderausstellung «Bio von Anfang an» prominent und unübersehbar einen idealen Leitfaden zum bedeutenden Thema Saatgut und Züchtung.

Sativa, Bioverita sowie weitere Partner und Züchtungsinitiativen führten die Besucher und die Medien kompetent durch die Themen-Schwerpunkte und es entstanden wertvolle Kontakte.

Ein gutes Omen, dass «David» dem «Goliath» der konventionellen Saatgut-Lobby durchwegs mit klaren Argumenten und handfesten Alternativen die Stirn bieten kann.

Die gesamte Messe vermittelte den Eindruck, dass sich der Bio-Landbau stärker und selbstbewusster präsentiert. Ebenso wird die Qualitäts- und Sinnfrage («Weniger ist Mehr») wieder vermehrt thematisiert.

biofach 2018 t 01580Quelle: NürnbergMesse

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben