Wer stark verarbeitete Lebensmittel zu sich nimmt, hat ein erhöhtes Sterberisiko, so eine französiche Studie an 44'551 Menschen. Als einen schädlichen Faktor vermuten die Wissenschaftler einmal mehr die Zusatzstoffe, die in den Fertiggerichten enthalten sind.

breakfast 2766418 1280Selber kochen ohne Zusatzstoffe: so lebt man länger. Bild: Pixabay
Die Langzeit-Studie zeige auch, dass solche Produkte verstärkt von alleinstehenden Menschen oder Personen mit geringem Einkommen und niedrigem Bildungsgrad verzehrt würden, sagte Nita Forouhi von der Universität Cambridge. Lesen Sie hier den Artikel des Tagesanzeigers.

Link zur Studie (auf Englisch): "Association Between Ultraprocessed Food Consumption and Risk of Mortality Among Middle-aged Adults in France" 

 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben