Der agroPreis zeichnet Innovationen in der Schweizer Landwirtschaft aus. Am 5. November 2020 wird der mit 20'000 Franken dotierte Preis verliehen. Unter den vier Nominierten ist die Bauernfamilie Blunier, deren Hof nach Bio Suisse- und Demeter-Richtlinien bewirtschaftet wird. Claudia und Georg Blunier sind Pioniere der Hoftötung.

Buniers PaspelFamilie Blunier in Paspels: Pioniere der artgerechten Tierhaltung und der Hoftötung. Bild: CrowdContainer
Fleisch aus stressfreier Hoftötung ist für bewusste Konsument*innen ein muss, denn beim Tierwohl geht es nicht nur um eine möglichst artgerechte Haltung, sondern auch um einen würdevollen, angstfreien Tod. Die gesetzeskonformen Möglichkeiten für die Hoftötung sind in der Schweiz seit dem 1. Juli 2020 gegeben, auch dank Claudia und Georg Bluniers Beitrag. Mit der Hoftötung wird die Zusammenarbeit lokaler Kleinbetriebe gestärkt. Die Wertschöpfung bleibt in der Region. Und dank dem Mehrwert der Produkte generieren die Bluniers ein besseres Einkommen.

Schauen Sie hier ein kurzes Video über die Familie Blunier in Paspels.

Und hier können Sie bis 20. Oktober 2020 selbst über den Agropreis abstimmen.

Nach oben