Coop gilt international als einer der fortschrittlichsten Detailhändler - etwa in Bezug auf die Nachhaltigkeit und Umweltthemen. Blickt man aber hinter die Kulissen des 30-Milliarden Konzerns zeigen sich auch andere Seiten - weniger grüne.

Gastro kennt wenig Bio Symbolbild PixabayIn der Gastronomie gibt es bei den Grossverteilern wenig Bio. Symbolbild: Pixabay

Zwiespältig ist das Bild des Konzerns zum Beispiel beim Klimaschutz. Oder bei den Prix-Garantie-Produkten. Aber auch bei der Konkurrenz ist es nicht besser: Migros, Aldi und Lidl machen zwar Fortschritte, sie haben aber auch noch viele nicht-nachhaltige Produkte, siehe zum Beispiel Fisch. Und Bio hat auch in der Gastronomie von Migros und Coop einen schweren Stand.

Quelle: Radiosendung «Rendez-vous» vom 27. Februar 2021

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben