Die Schweizer Genossenschaft Migros Zürich übernimmt zu 100 % das Handelsgeschäft der tegut…Gutberlet Stiftung & Co.KG mit rund 290 Filialen. Seit einiger Zeit wurde bereits über die Details spekuliert, z.B. im Bericht von Bio-Markt.Info über die Entwicklung des Bio-Umsatzes bei Tegut am Montag dieser Woche.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Migros Zürich sieht mit ihrem Engagement die Chance, dass das Profil von Tegut gestärkt wird und das Unternehmen wachsen kann. Tegut bleibt eine eigenständige Gruppe mit Sitz in Fulda.

Starkes Migros-Engagement in Deutschland

Die Migros Zürich wird die Sparte Handelsbetriebe der tegut…Gutberlet Stiftung & Co. KG übernehmen. Zu dieser Sparte gehören die folgenden Gesellschaften:
  • Okay Handelsgesellschaft mbH & Co. – tegut… Einzelhandelsunternehmen KG
  • Gutberlet GmbH
  • Gutberlet Vertriebs GmbH & Co. Handels KG
  • Gutberlet Vertriebs GmbH
  • TGT GmbH & Co. Logistik KG
  • TGT Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH

Die weiteren Betriebe, insbesondere die Produktionsbetriebe Herzberger Bäckerei, kff Kurhessische Fleischwaren Fulda sowie die landwirtschaftlichen Betriebe, verbleiben bei der tegut… Gutberlet Stiftung & Co. KG.

Bestehende Kooperationen bleiben erhalten

Auch nach der Übernahme durch die Migros wird die Zusammenarbeit mit den Produktionsbetrieben und Lieferanten bestehen bleiben. Die finanzstarke Migros sieht in der neuen Partnerschaft ein langfristiges Engagement und wird einen zweistelligen Millionenbetrag in die Aufwertung und Ausweitung des Tegut-Filialnetzes investieren.

Die Zentrale verbleibt in Fulda wie auch das Handelsgeschäft mit über 5000 Mitarbeitenden unter der Unternehmensleitung von Thomas Gutberlet. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes zur Aufnahme der Wirtschaftstätigkeit der Migros Zürich außerhalb ihres heutigen Wirtschaftsgebiets sowie der kartellrechtlichen Freigabe durch die Wettbewerbsbehörden und soll im Januar 2013 erfolgen.

 
Ihre Einschätzung dazu interessiert uns! bionetz.ch-Kontakt: Peter Jossi
Nach oben