×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1185

Durch solidarische Höhenfeuern setzt «Feuer in den Alpen» seit 1988 alljährlich international ein Zeichen für die Erhaltung des Erbes des Alpenraumes und gegen die Zerstörung des alpinen Oekosystems. So wird auch am 13. August 2017 eine solidarische Feuerkette von Wien bis Nizza lodern.

Transitverkehr, Pumpspeicherseen, harter Massentourismus, Waldsterben, bedrohte Berglandwirtschaft und Kulturlandschaft, Zerstörung der Lebensräume für Mensch und Tier, Luft- und Wasserverschmutzung – der Alpenraum ist stark bedroht. Höhenfeuer von Wien bis Nizza sollen deshalb am 13. August Mut machen, sich für eine nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen zu engagieren. Die lodernden Feuer sind ein Zeichen der Solidarität zwischen den Alpenländern und -regionen, zwischen den Menschen aus den städtischen Agglomerationen und der Alpenbevölkerung. 

FaloMesocco2012 web KopieHöhenfeuer wollen am 13. August Mut machen, den Alpenraum nachhaltig zu weiterzuentwickeln (Foto: www.feuerindenalpen.com).

Schweizer Höhenfeuer

In der Schweiz sind an folgenden Orten Höhenfeuer geplant: in Valgengiron im Berner Jura, auf dem Siedelhorn und der Dossenhütte im Berner Oberland,  auf dem Piz Mundaun in der Surselva und auf dem Simplonpass im Wallis.

www.feuerindenalpen.com

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben