×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1185

70 Zürcher Restaurant kochen zwischen dem 8. und 18. September ureigene Chabis-Spezialitäten. Und dies ist nur ein Highlight der diesjährigen Ausgabe von Food Zürich. Auch urbanes Trüffelsuchen, Cinema Dinners oder Food Couture stehen auf dem Programm.

Food Zurich Keyvisual querKathrin Koschitzki1 Kopie

Wer hätte gedacht, dass in der Stadt Zürich Trüffel zu finden sind? Zusammen mit zwei Trüffelhunden gehen Interessierte auf Pilzsuche und werden beim anschliessenden Seminar und einem 4-Gang Menü im Restaurant «Drei Stuben» zu Trüffelexperten. Für umweltbewusste Konsumenten lohnt sich ein Besuch im Restaurant «Wilder Mann». Hier lädt Bauer Nils Müller als Spezialist ein, mehr zum Trend «Nose to tail» – also der sinnvollen Verwertung des ganzen Tieres – zu erfahren und gleich vor Ort zu kosten. Beim «marmite talk» widmen sich angehende Gastro-Unternehmer und Meinungsmacher dem angesagten Thema «Food Start-up». Kulinarischer Unternehmergeist ist en vogue – bei einem Apéro wird diskutiert, welche Ideen top und welche ein Flop sind. Wer lieber schweigt als diskutiert, ist beim Cinema Dinner des Restaurants Razzia gut aufgehoben. Mit «La Grande Bouffe» wird im legendären ehemaligen Kinosaal der kulinarische Genuss auf der Leinwand und auf dem Teller gefeier

Gastregion Baskenland

Weiter konnte für die erste Ausgabe von FOOD ZURICH das Baskenland als Gastregion gewonnen werden. Die baskischen Sterneköche und das Basque Culinary Center werden an mehreren Anlässen, darunter an der FOOD ZURICH Opening Night und im Pintxos-Tram, die kulinarische Hochburg repräsentieren und den Besuchern die Möglichkeit bieten, lokale Köstlichkeiten und Kochkünste kennenzulernen.

Eat-In mit Slow Food Youth

Unter dem Motto «Der Herbst isst bunt» lädt Slow Food Youth zum Eat-In ein. Jeder Teilnehmer bringt etwas zu essen mit, das dann an langen Tafeln mit allen geteilt wird. Auch die während FOOD ZURICH in verschiedenen Workshops von Slow Food Youth verarbeiteten Lebensmittel werden am Sonntag, 18. September, gemeinsam verspeist. Notabene in einer aussergewöhnlichen Lokalität: Gegessen und geteilt wird in der alten Schlachthofhalle.

www.foodzurich.com

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben