Das KORN.HAUS ist ein spezialisierter Produktions- und Dienstleistungsbetrieb mit Ausbildungs- und Wohnplätzen für Menschen, die Begleitung brauchen. Die Institution mit insgesamt 85 Mitarbeitenden bietet 45 Ausbildungs- und Arbeitsplätze und 22 Wohnplätze für Jugendliche und Erwachsene an.

im bistro geniessen gross und kleinIm Bistro geniessen Gross und Klein. Bild: bionetz.ch

Fausta Borsani
Zum KORN.HAUS im thurgauischen Dussnang gehören eine Bäckerei, ein Bistrolino mit Laden, eine Schreinerei, ein Restaurant, Hauswirtschaft und Logistik und nun neu die Nudelwerkstatt. Ausserdem betreibt KORN.HAUS ein Biofachgeschäft in Wil.

im neuen laden wird nicht nur brot verkauftIm neuen Laden in Dussnang wird nicht nur Brot verkauft. Bild: bionetz.ch

Nudelkunst weitergeführt

Gerade wurde das neue Wohn- und Arbeitshaus eingeweiht und eröffnet. Darin befindet sich das Bistrolino mit einen kleinen Verkaufsangebot sowie die Nudelwerkstatt, die von Wetzikon hierhin gezügelt wurde. Das KORN.HAUS führt die traditionelle Arbeit von Peter Gschwend und der Nudelwerkstatt «La Martina» weiter und hat die Produktion von den Teigwaren und dem wunderbaren Pesto diesen Frühling deshalb nach Dussnang verlegt. Die Maschinen, die Rezepte und der Kundenstamm wurden vom Pionier übernommen. Nach alter handwerklicher Tradition werden die Nudeln gewalzt und nicht gepresst. Das ist ein wichtiger Unterschied gegenüber der industriellen Produktion. Die Frisch-Teigwaren werden aus biologischem Hartweizen (Demeter), Freiland-Eiern (KAG), Demeter-Quark und Biokräuter-Meersalz hergestellt. 

die teigmaschinen stammen aus wetzikon der handwerker aus italienAngelo Di Grazia, Lebensmitteltechnologe, ist Chef der Pastamaschinen. Bild: bionetz.ch

Stärken zählen doppelt

Die Bäckerei arbeitet als einzige in der Region mit sortenreinem Demeter-Getreide von Biobauern der Umgebung. Die Sorten für das Demeter-Getreide stammen aus der „Küche“ des bio-dynamischen Getreidezüchters Peter Kunz. Diese Sorten und deren Produkte tragen darum auch das bioverita-Label. Die Teige werden lang geführt, von 12 bis über 18 Stunden. So ist das Brot besser verträglich. Nur wenig ist automatisiert, Handarbeit ist gefragt und das nicht nur in der Bäckerei. Im KORN.HAUS wird nach anthroposophischen Grundsätzen gearbeitet. Die Menschen stehen mit ihren Stärken und etwaigen Defiziten im Mittelpunkt. Auch der Rhythmus der Arbeit ist wichtig und es wird darauf geachtet, alle Schritte, etwa vom Rüsten bis zum fertigen Gericht, selbstverantwortlich auszuführen.

Einheimisches Holz

In der Schreinerei werden viele Arbeiten mit einheimischem Holz ausgeführt. Ökologisch, nachhaltig, regional und immer das Wohlbefinden von Natur und Mensch im Fokus – das ist auch hier der Grundsatz. Viele Lehrlinge kriegen die Chance, im geschützten Rahmen ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis zu erlangen um sich später im Arbeitsmarkt zu integrieren.

Mensch im Mittelpunkt

Lehrlinge gibt es in jedem Bereich vom KORN.HAUS , von der Logistik über die Bäckerei, die Hauswirtschaft, den Laden und der Schreinerei. Ab Sommer 2018 bietet KORN.HAUS neu eine praktische Ausbildung im Detailhandel (Bereich Lebensmittel) an. Die Wohnungen, in denen die Lehrlinge und Mitarbeiter untergebracht sind, sind grosszügig gestaltet, so dass sich die BewohneInnen darin sehr wohl fühlen können.

in der backerei wird ausschliesslich mit demeter getreide gearbeitetIn der Backerei wird ausschliesslich mit Demeter Getreide gearbeitet. Bild: bionetz.ch

Getragen vom Handwerk und vom Kanton

Etwa die Hälfte des Umsatzes von jährlich 6.3 Millionen Franken erwirtschaftet das KORN.HAUS selbst. Die andere Hälfte setzt sich aus kantonalen Beiträgen zusammen.

die schreinerei fuhrt eine frauDie Leiterin Ausbildung der Schreinerei: Manuela Muth-Stillhard. Bild: bionetz.ch

KORN.HAUS 
Schwalbenstrasse 7 
8374 Dussnang 
071 995 55 95 

www.korn.haus

Kommentare  

#1 Katharina Wissmann 2018-05-31 07:44
Ebenfalls Teil des Teams beeindruckt mich immer wieder der achtsame Umgang untereinander.
Ausserdem sind ganz viele mit Herzblut und Enthusiasmus bei der Arbeit. Sicherlich ein Teil des Erfolgs. Ich wünsche mir noch viele gemeinsame Jahre wo wir mit Begeisterung unsere Vision leben dürfen.
Zitieren

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben