In Bosnien ist das Potential für eine ökologische Landwirtschaft gross - gerade in Verbindung mit Tourismus. Für die ersten Pflanzen von Ivana Stjepanović – Brennnessel, Käsepappel, Salbei, Thymian und Hagebutte – haben sich bereits zahlreiche Abnehmer gefunden. Die von Bio Suisse zertifizierten Kräuter werden vor Ort getrocknet und aufbereitet. Sie gehen an Bio-Tee-Verarbeiter in Österreich, der Schweiz und in Deutschland.

stinging nettle 1558183 1280Für die ersten Bio-Kräuter wie Brennnessel, Käsepappel, Salbei, Thymian und Hagebutte gibt es bereits Absatz. Auch die AmerikanerInnen sind interessiert. Biid: Pixabay

2016 startet Ivana Stjepanović mit der Gründung der Firma Bosnia Grows Organic und 30 gepachteten Hektaren Land. Bis heute sind noch 10 Hektaren dazugekommen. Bosnien sei ein reiches Land mit fruchtbaren Böden, die nie Pestizide gesehen haben.

>> Lesen Sie hier den schönen Artikel der TAZ (wenn man auf «gerade nicht» klickt, kann man den Artikel sofort lesen - man kann die TAZ aber auch gerne unterstützen)

Nach oben