Ein erfolgreiches Jahr für den Online-Händler Farmy.ch – der Umsatz wächst im 2020 um 170% von 9.5 auf 26 Mio. Franken. Die Anzahl der Mitarbeitenden nahm im gleichen Zeitraum von 133 auf 220 zu.

farmy mobilFoto: Fiona Lenz (Farmy)

Auch Farmy stand im Covid-19 Jahr 2020 vor der Herausforderung, wie einer globalen Pandemie als Grundversorger in der Schweiz zu begegnen ist. Die persönlichen Einschränkungen der Schweizer*innen führten zu einem starken Wachstum der Nachfrage nach sicheren und kontaktlosen eFood-Lösungen, wodurch Farmy’s Logistik extrem auf die Probe gestellt wurde - und standhielt. In diesen aussergewöhnlichen Zeiten stellte Farmy besonders auch die Versorgung von Risikogruppen mit gesonderten Lieferkapazitäten sicher. Auch fanden im vergangenen Jahr über 200 neue Produzent*innen und damit mehr als 2’000 neue Produkte ihren Weg in das umfangreiche Sortiment des Schweizer Online-Marktes. Dabei steht Frische weiterhin - wie grundsätzlich bei Farmy - an erster Stelle. Solide 72 % stammen weiterhin aus dem Frischwarenbereich, 70% aller Produkte sind bio-zertifiziert.

Neue Investoren ermöglichen Wachstum und nehmen Einsitz im VR

Nachdem im August der Triodos Organic Growth Fund im Rahmen einer weiteren Finanzierungsrunde mit CHF 10 Mio. als neuer Lead Investor gewonnen werden konnte, wurde weiter in den Ausbau der eigenen E-Mobil Flotte sowie der Produktkommissionsflächen in den beiden Cross-Docking-Lagern investiert. Die bestellten, abgasfreien Fahrzeuge werden im ersten Quartal 2021 geliefert und in der Metropolregion Zürich und rund um den Genfersee zum Einsatz kommen. Im Zuge der Kapitalerhöhung hat sich zudem die Konstellation im Verwaltungsrat von Farmy geändert. So sind seit September Dominique Locher, ehemaliger CEO von LeShop.ch, sowie Thomas Harung, Co-Gründer von Aarstiderne, und Isabelle Laurencin vom Triodos Organic Growth Fund offiziell dem Verwaltungsrat von Farmy beigetreten. Adrian Bührer hat den Vorsitz übernommen.

Informationen über Farmy

Farmy ist der Online-Markt für den transparenten Wocheneinkauf direkt vom Produzenten. Farmy bietet über 14'500 handverlesene Produkte von mehr als 1’200 authentischen Produzent*innen an. Durch das mehrfach ausgezeichnete Logistikkonzept liefert Farmy diese unvergleichlich frisch, planbar und zeitsparend direkt zu den Kund*innen nach Hause. In der Metropolregion Zürich und rund um den Genfer See liefert Farmy sogar emmissionsreduziert im E-Mobil und kostenfrei. Das Angebot erstreckt sich dabei von einer breiten Varietät an Früchten und Gemüsen - überwiegend in Bio-Qualität - über ein riesiges Käsesortiment von Schweizer Sennereien und dem grössten Angebot an Frischfleischprodukten in Metzgerqualität. Knusprige Köstlichkeiten und süsse Versuchungen von echten Bäckern und Konditoren bis hin zu Produkten für die Vorratskammer sowie Drogerie-Artikeln, runden das Einkaufserlebnis ab. Der Online-Markt wurde 2014 von Tobias Schubert und Roman Hartmann in Zürich gegründet.

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben