Der Bio-Anbau hat dieses Jahr bei Erd- und Strauchbeeren deutlich zulegt. Die grösste Fläche beanspruchen dabei die Bio-Erdbeeren.

erdbeerenMit verschiedenen Massnahmen lässt sich die Gesamtsaison verlängern. Bild: Pixabay

Wegen des warmen Frühlings sind die Erdbeeren in der Schweiz dieses Jahr früh dran.  Die Haupternte in der Schweiz dauert vom 20. Mai bis zum 9. Juni. In dieser Zeit werden laut Schweizer Obstverband (SOV) 1000 Tonnen pro Woche geerntet.

Der SOV geht von einer guten Ernte von insgesamt 7600 Tonnen aus. Unter anderem mit dem Anbau von verschiedenen Sorten, die früher oder später reif werden, oder mit anbautechnischen Massnahmen können die Produzent:innen die Gesamtsaison mittlerweile länger gestalten.

491 Hektaren Schweizer Erdbeeren

Dadurch können sich die Schweizer Erdbeeren auch gegen die ausländische Konkurrenz besser behaupten. Diese ist allerdings noch deutlich früher dran: So wurden im März dieses Jahres laut Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit BAZG 3576 Tonnen importiert - fast die Hälfte der ganzen Schweizer Erntemenge.

Der Anbau in der Schweiz erfolgt auf rund 491 Hektaren im Freiland- und im Tunnelanbau. Wichtig ist dabei der Witterungsschutz. Besonders wenn es wie diesen April auf einmal wieder kühl wird oder gar Schnee aufkommt, lässt sich so ein Ernteausfall vermeiden.

44,3 Hektaren Bio-Erdbeeren

Dieses Jahr werden in der Schweiz auf 44,3 Hektaren Bio-Erdbeeren produziert. Das entspricht einer Zunahme von 3,2 Hektaren (+7,6 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr. 2020 betrug die Bio-Erdbeer-Anbaufläche dagegen nur 31,1 Hektaren.

Auch Bio-Heidelbeeren haben in der Schweiz flächenmässig zugelegt: von 34,7 Hektaren auf 39,4 Hektaren (+13,5 Prozent). Bei Bio-Himbeeren und Bio-Brombeeren blieben die Flächen konstant: Die Bio-Himbeeren beanspruchten dabei schweizweit eine Fläche von 28,5 Hektaren, die Bio-Brombeeren von 5,6 Hektaren.

Insgesamt wuchs die Bio-Fläche der bedeutendsten Beeren im Vergleich zum letzten Jahr um 9,3 Prozent und stieg von 143,6 Hektaren auf 157 Hektaren, was 17,2 Prozent der Gesamtfläche 2024 entspricht. Im Vergleich zum Vorjahr abgenommen haben dagegen die Bio-Anbauflächen insbesondere von Maul-, Logan, Goji- und Aroniabeeren.

Beeren-Anbauflächen

Bio-Beeren: Richtpreise Saison 2024

Quelle: «Erdbeeren: Saison gestartet», LID, 14.05.24

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben