Der Boden ist für unser Überleben mindestens so wichtig wie Artenvielfalt und Klima und hängt aufs Engste mit beidem zusammen. Wir sollten unsere Aufmerksamkeit viel mehr auf den Zustand des Bodens lenken. Das macht das neue Magazin des Bodenfruchtbarkeitsfonds, ein Mitglied von bionetz.ch.

worm 1112176 1280Unter feuchten, kühlen Bedingungen wandern die lichtempfindlichen Würmer des nachts mehrere Meter weit. Bild: Pixabay

Auf 40 Seiten informiert das neue, schön illustrierte Magazin rund um die Bodenfruchtbarkeit. Unter anderen spannenden Beiträgen geht Bernward Geier der Frage auf den Grund, ob Bio oder Gentechnik die Weltbevölkerung ernähren kann. Vorstandsmitglied der IG gesunder Boden e.V., Christoph Felgentreu, beleuchtet die Bedeutung des Regenwurms für den Boden und der Philosophie-Professor Prof. Dr. Markus Gabriel veranschaulicht, was man aus der Corona-Pandemie lernen kann. Und der Partnerhof Hof am Stei stellt seine Praxisforschung zur Bodenfruchtbarkeit vor.

Das neueste Magazin des Bodenfruchtbarkeitsfonds kann man hier herunterladen.

Nach oben