×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

(Bio Schwand) - Die Bio Schwand AG hat beschlossen, sämtliches Eigenkapital, das in den nächsten zehn Jahren für die Übernahme der Schwand erforderlich sein wird, zur Risikominimierung jetzt schon zu beschaffen. Sie wird dabei von den Bioorganisationen und vom Kanton Bern unterstützt.

Bio Schwand, das Zentrum für Biolandbau, ist auf dem Landeanflug und erfährt willkommene Unterstützung: Die schweizerische Biodachorganisation Bio Suisse und die kantonale Vereinigung Bärner Bio Bure helfen mit namhaften Beträgen bei der Finanzierung.

Die Bio Schwand AG hat daher beschlossen, das gesamte Eigenkapital, das in den nächsten zehn Jahren für die Übernahme der nicht-landwirtschaftlichen Gebäude der ehemaligen Landwirtschaftsschule in Münsingen in Baurecht erforderlich sein wird, jetzt schon zu beschaffen, um das Risiko zu minimieren. Dabei sollen auch die aktuellen und zukünftigen Nutzer in die Finanzierung einbezogen werden. Dieses Vorgehen wird vom kantonalen Amt für Grundstücke und Gebäude AGG ausdrücklich verlangt.

Die Bio Schwand AG ist überzeugt, dass das Gesamtkonzept für biologische Landwirtschaft mit Anbau, Verarbeitung, Handel, Gastronomie sowie Bildungs- und Tagungszentrum eine optimale Umnutzung des Schwand-Areals ist. Ein Teil davon ist bereits in der Realisierungsphase (Biohof, Bioschule mit Internat im Pilotbetrieb, Gärtnerei), der Landwirtschaftsbetrieb wurde letzten Sommer im Baurecht verkauft.

Die Bio Schwand AG hat beschlossen, diese Herausforderung anzunehmen und versucht, das zusätzlich erforderliche Geld aufzutreiben. Der Kanton Bern unterstützt sie dabei durch eine weitere Fristerstreckung und einer gemeinsamen Information der Öffentlichkeit.

Das Geld muss unbedingt bis am 31. Juli 2009 zugesichert sein, damit das AGG auf Baurechtsverhandlungen mit der Bio Schwand AG eintreten kann.

Für weitere Informationen

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben