Branchen-News

chicken 3607867

Die Initiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» will Kriterien für eine artgemässe Haltung und schonende Schlachtung auf dem Bio-Suisse-Standard in die Bundesverfassung verankern. Diese Anforderungen sollen gleichfalls für importierte Tiere und tierische Erzeugnisse gelten. Der Bundesrat lehnt die Initiative ab und will einen Gegenvorschlag erarbeiten.

nky 20190411 160626

Der jährlich stattfindende Lebensmitteltag LMT ist die in der Schweiz führende Fachtagung der Lebensmittelbranche. Sie ist das bedeutendste Netzwerktreffen von Führungskräften und Fachleuten im FoodBereich. Am Donnerstag, 2. April 2020 in Luzern servieren renommierte Referierende frisches Fachwissen und gehen auf die neusten Herausforderungen in der Lebensmittelbranche ein.

loewenstein

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft, ist Bio-Bauer und nimmt Stellung zu den Äusserungen von Urs Niggli (FiBL) in seinem Interview in der renommierten deutschen Zeitung «Die Zeit» vom 23. Januar 2020. 

vertical farm 916337

Die Landwirtschaft verbraucht 70% des weltweiten Brauchwassers und verursacht ein Dritter aller CO²-Emissionen. Zwei Drittel der weltweiten Ackerflächen werden für den Anbau von Tierfutter und Biokraftstoff genutzt. «Urban Farming» könnte die Stadtbevölkerung mit regionalen Lebensmitteln versorgen und so weniger Energie verbrauchen. 

sophia marston bzi7wj koww unsplash

Die Stadt Baden geht im März 2020 voran mit einem Plastik Experiment. Einen Monat lang kein Plastik, das heisst also nichts kaufen, was in Plastik verpackt ist. Und auch sonst Plastik vermeiden bei Kleidern, Möbeln, im Alltag. Schaffe ich das? Schaffen Sie es?

calf 703636

Aldi Suisse führt ein neues Bio-Rindfleischsortiment «Aldi Bio Weide Rind» (ABWR) ein. Die Tiere - auch die männlichen Kälber - profitieren von hervorragenden Haltungsbedingungen und starkem Immunsystem.

technology 2025795

Urs Niggli, einer der weltweit führenden Forscher für die biologische Landwirtschaft und Leiter des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau FiBL und kurz vor seiner Pensionierung, kritisiert in einem grossen Interview mit der renommierten deutschen Zeitung «Die Zeit», seine Ökokollegen. Bionetz hat Bio Suisse und die IG BIO um ihre Haltung dazu angefragt.

floral 199099

Die Jungpartei der Grünen hat sich erstmals ein Parteiprogramm gegeben. Für Landwirtschaft, Ernährung, Natur- und Tierschutz sind im 44-seitigen Dokument viele überlegenswerte und aktuelle Forderungen enthalten. So wollen die Jungen Grünen Schweiz (JGS) ein Verbot der Massentierhaltung, Massnahmen gegen Foodwaste und 100 Prozent Biolandwirtschaft - und vieles mehr.

supermarket

Die Migros verkaufte im 2019 für über 1 Milliarde Franken Bio-Produkte. Auch regionale und nachhaltige Produkte waren im vergangenen Jahr von grosser Bedeutung.

cow 4352623

Um Milch zu gewinnen, braucht es jedes Jahr ein Kalb, das in den allermeisten Fällen nach wenigen Stunden von der Mutter getrennt wird, damit es die zu verkaufende Milch nicht wegsäuft. Das sind herzzerreissende Dramen für die Kuh und das Kalb. Nicht so bei Evelyn Scheidegger. Sie setzt auf Mutter-Kalb-Haltung.

Neue Mitglieder

2 unserer Mitglieder

Nach oben