Branchen-News

food 1209503 1280

Lebensmittel müssen gut schmecken

Der Biomarkt wächst stetig. Doch was wollen die Leute wirklich, wenn sie biologische Lebensmittel kaufen? Regula Bickel vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL erklärt, was Bio ausmacht.

FoodRevolution GewerbemusWthur Gong HumanHyena 300dpiA5

Food Revolution im Gewerbemuseum Winterthur

Was und wie wollen wir in Zukunft essen? Wie wird im Zeichen von Klimawandel, stetig wachsender Weltbevölkerung und zunehmender Verstädterung die Versorgung der Menschheit sichergestellt? Ob In-Vitro-Fleisch, Gemüse aus Indoor-Farmen, Algenproteine oder auch Mehlwürmer: Das Gewerbemuseum Winterthur präsentiert die Ausstellung «Food Revolution 5.0».

IMG 5465 Kopie

Wie fit sind wir für die digitale Transformation?

Im Mittelpunkt der 4. Fachkonferenz Brennpunkt Nahrung: 4.0 vom 6. November 2018 in Luzern standen folgende Fragen: Wie kann die digitale Vernetzung Prozesse optimieren und Qualität verbessern? Wie sieht eine 100-prozentig digitale Wertschöpfungskette aus? Wie wird sich der Online-Handel mit Lebensmitteln in Europa entwickeln?

Bio-Früchte und Bio-Geüse laufen sehr gut. Bild: Pixabay

Viel Appetit auf Bio-Lebensmittel

Mit einem Marktanteil von 15 Prozent erreicht Bio-Gemüse einen Höchstwert im 2018. Nach den Zahlen des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) bezahlt ein Familienhaushalt mit zwei Kindern für eine Warenkorb mit Bioprodukten fast 50 Prozent mehr als für die gleichen Nahrungsmittel aus konventioneller Herstellung, nämlich 196 statt 132 Franken im Monat. 

Pastinake AdrianBaer

Vom Acker bis auf den Teller

Bauernhöfe verschwinden aus unserer unmittelbaren Umgebung. Die Lebensmittelproduktion ist industrialisiert. Bei vielen Kindern und Jugendlichen entsteht so der Eindruck, dass das Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur unwichtig ist. Die unabhängige Bildungsinitiative «GemüseAckerdemie Schweiz» will diesen Trend umkehren und bringt den Acker zurück an die Schule – für eine Generation, die weiss, was sie isst. 

IMG 5296 Kopie

Fachtagung 2018: zweimal Mensch im Mittelpunkt

Letzten Montag fand in Lenzburg die alljährliche Fachtagung von bionetz.ch und VELEDES statt. Sowohl morgens wie auch nachmittags standen die Menschen im Mittelpunkt. Morgens die LadnerInnen im Umgang mit KundInnen und MitarbeiterInnen und am Nachmittag die UnternehmerInnen des Fachhandels und wie sie unterstützt werden könnten.

Gemeinschaftsstand Junge Innovative BIOFACH Kopie

Erlebniswelten und Highlights an der BIOFACH

Vom 13.- 16. Februar 2019 findet die nächste Ausgabe der BIOFACH in Nürnberg statt. Am 30. Geburtstag der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel entdecken EinkäuferInnen Neuheiten und Trends, treffen auf Bio-Pioniere genauso wie auf Branchen-Newcomer und Start-ups und nutzen die zahlreichen Networking-Möglichkeiten.

Lenz 750

Ein Winzer in Richtung ganz pestizidfrei

Winzer Roland Lenz aus Uesslingen (TG) war sich gewohnt, das Fungizid Folpet gegen Pilze in den Reben zu spritzen. Plötzlich bekam er Hautausschläge und Asthma. Das war für ihn der Wendepunkt. 1995 begann er schrittweise, seine damals 7 Hektaren Reben auf Bio umzustellen. Doch dies genügte ihm nicht.

people 2606317 1280

Mit ökologischer Landwirtschaft Europa ernähren

Wenn die Europäerin und der Europäer mehr Getreide, Obst und Gemüse, Eiweisspflanzen und weniger Fleisch, Eier, Fisch und Milchprodukte essen würden, wäre Europa im Jahr 2050 in der Lage, alle ihre EinwohnerInnen zu ernähren. Und dies durch eine nachhaltige, ökologische und klimafreundliche Landwirtschaft.

cow 1246855 1280

Die Hornkuhinitiative - Fragen und Antworten

Im kommenden November stimmen wir über die Hornkuh-Initiative ab. Was bezweckt sie? Was wird das kosten? Wer ist dafür, wer dagegen? Und wie würden Kühe entscheiden?

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben