Nachrichten

03 bio

Bis Ende März 2022 haben Bio-ProduzentInnen, -VerarbeiterInnen und -Händlerinnen Gelegenheit, sich am 22. Bio Marché anzumelden, das vom 17. bis 19. Juni 2022 in Zofingen stattfindet.

Mehr erfahren

Biodiversitaetsinitiative

Wir von bionetz.ch unterstützen die Biodiversitätsinitiative. Sie will die Natur, die Landschaft und das baukulturelle Erbe der Schweiz schützen. Bund und Kantone müssen sich miteinander darum kümmern. Und die Verfassung soll genügend Flächen und Geld für die Biodiversität sichern. 

Mehr erfahren

Entscheidung

Zirka 30 Prozent der Umweltbelastung in der Schweiz entstehen durch unser Essen. Durch eine kluge Wahl von Lebensmitteln können wir also viel für unsere Umwelt tun. Einfach ist die Wahl nicht, denn auf die Produktionsart kommt es an - Bio oder konventionell? Und die klimaschädlichen Gase beim Transport, der Ressourcenverbrauch, die Verschmutzung von Gewässern und der Einfluss auf die Artenvielfalt schlagen auch zu Buche. Hinzu kommen die Arbeitsbedingungen und das Wohl der Tiere. In vier Schritten zum guten Gewissen.

Mehr erfahren

Paper and Tea

P & T wurde 2011 als Anbieter feiner und seltener Tees gegründet. Die Marke steht für anspruchsvolle und moderne Teekultur. Neu vertreibt das Zürcher Unternehmen Pavati die Marke auch in der Schweiz, für Fachhandel und Gastronomie.

Mehr erfahren

Hafer

Biofarm und Soyana entwickelten gemeinsam den neuen Schweizer Knospe-Haferdrink - ein weiteres Pionierprodukt auf dem Schweizer Biomarkt. Er ist der erste breit erhältliche Haferdrink aus Schweizer Bioanbau und seit anfangs November 2021 im Sortiment von Bio Partner erhältlich.

Mehr erfahren

Mehrjahrige

Mehrjährige Blühflächen bringen für die Biodiversität in der Landwirtschaft sehr viel mehr als einjährige, denn sie bieten auch den anspruchsvolleren Insekten einen Lebensraum.

Mehr erfahren

Neue Schweinerasse YannikSteffen 5 21346d33f5

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL züchtet zusammen mit LandwirtInnen an einer neuen Schweinerasse für Bio. Die Tiere sollen im Freien leben können und keinen Sonnenbrand kriegen.

Mehr erfahren

Papierverbrauch senken hilft der

Mitte Oktober publizierte der Bund den neusten Umweltbericht über die Bundesverwaltung. Die Pandemie senkte die Umweltbelastung in absoluten Zahlen stark: So wurde deutlich weniger geflogen und die Büros mussten wegen Homeoffice weniger geheizt werden. Dennoch ist es erstaunlich, dass mit 36 Prozent über ein Drittel der Umweltbelastung der Bundesverwaltung auf den Papierkonsum entfiel.

Mehr erfahren

1

Bereits seit drei Generationen gibt es den Birkenhof in Uster. «Der Birkenhof sind wir alle, meine Eltern, mein Bruder, seine Frau und unsere MitarbeiterInnen und Tiere, nicht nur ich», so Andreas Pfister. Er wird dereinst mit Bruder Christian den biologischen Hof übernehmen.

Mehr erfahren

Feldlerche

Die Schweizer Landwirtschaft bekommt jährlich vom Staat mehr als 3,5 Milliarden Franken und hat von ihm einen klaren gesetzlichen Auftrags zum Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Trotzdem nimmt die Artenvielfalt gerade in der von der Landwirtschaft kontrollierten Fläche ab – und dies stärker als im Wald oder im Siedlungsraum.

Mehr erfahren

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben