Nachrichten

asparagus 2169305

Eine neue Studie, an der das FiBL Schweiz beteiligt war, empfiehlt die Umweltauswirkungen der Lebensmittelproduktion in die Schweizerischen Ernährungsempfehlungen einzubeziehen.

Mehr erfahren

BIOFACH VIVANESS

Die BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und die VIVANESS, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, fand vom 26.–29. Juli in Nürnberg statt. Die einmalige «Summer Edition» hatte über 24’000 BesucherInnen aus 137 Ländern.

Mehr erfahren

Regelverstoesse sind meist

Jedes Jahr decken Bio-Kontrollen zirka 2600 Verstösse gegen die Biorichtlinien auf. Aber es sind viele Bagatellfälle dabei. Die Kontrollen zeigen: Das Bio-System funktioniert.

Mehr erfahren

regenerativ produziertes Bio

Bauer Bernhardsgrütter hat umgestellt auf regenerative Landwirtschaft. Der 34-Jährige versteht sich als Realist. «Den Klimawandel kann man nicht wegdiskutieren», sagt er.

Mehr erfahren

1 ZHAW Agro Photovoltaik Reben ZHAW

Eine erste Schweizer Tagung zur Agro-Photovoltaik untersuchte verschiedene Möglichkeiten, Energieerzeugung und Nahrungsmittelproduktion zu kombinieren. Das Potenzial ist erheblich.

Mehr erfahren

Landwirtschaft in ariden

Bio-Suisse-Präsident Urs Brändli im grossen Interview mit Schweizerbauer u.a. zu Migros-Bio und zu den Zukunfts-Projekten von Bio-Suisse. Nachfolgend Auszüge davon.

Mehr erfahren

kalb

Die Demeter-ProduzentInnen wollen bis 2030 alle biodynamischen Kälber mindestens 120 Tage auf dem Geburtsbetrieb oder einem biologisch-dynamischen Partnerbetrieb behalten und erst mit erstarktem Immunsystem auf einen Mast- oder Aufzuchtbetrieb verkaufen. Der Weg dahin wurde in den Demeter-Richtlinien verankert.

Mehr erfahren

Pak

Die hiesige Gemüsewelt bietet viel mehr als Karotten, Kohl und Co. Gerade Bio-ProduzentInnen graben alte Gemüsearten und -sorten wieder aus oder machen Gewächse aus anderen Ländern bei uns heimisch.

Mehr erfahren

Schloss

Das Hotel Schloss Wartegg am Bodensee ist ein Pionier der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Was in vielen Hotels heute ein Ziel ist, ist beim historischen Betrieb am Bodensee in der DNA.

Mehr erfahren

IMG 20220110

Dieses Jahr werden voraussichtlich rund 40 Tonnen «Tschifeler» Weizen geerntet. Der Anbau erfolgt fast gänzlich pestizidfrei und extensiv. Die LandwirtInnen lassen die Körner im Lohn mahlen und vermarkten selbst das Mehl. Da bleibt mehr Geld für die Bäuerinnen und Bauern.

Mehr erfahren

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben