Nachrichten

Sativa

Vom Bio-Samen zum Bio-Saatgut

Sativa ist 1998 aus einer kleinen Saatgutinitiative entstanden, die unabhängiges Biosaatgut sicherstellen wollte. Heute produziert Sativa über 550 Samensorten Gemüse, Blumen, Kräuter und Gründüngungen für Hausgärten und ErwerbsgärtnerInnen.

Mensasituation

SV-Group: Fortschritte bei Mitarbeiterrestaurants

Die SV-Gruppe, das auf Mitarbeiterrestaurants spezialisierte Gastronomieunternehmen mit Sitz in Dübendorf ZH, hat ihren neuen Nachhaltigkeits-Bericht präsentiert. Die Nachhaltigkeit ist bei SV Schweiz in der Strategie verankert und basiert auf messbaren Kriterien.

shopping bag 231953

«Den Blick aufs grosse Ganze nicht verlieren»

Das Thema Plastik ist allgegenwärtig: In den Medien werden die in Plastik eingeschweissten Gurken diskutiert, in den sozialen Netzwerken überbieten wir uns gegenseitig beim Verzicht auf Plastik und Unverpackt-Läden spriessen aus dem Boden wie Pilze. Bionetz-Mitglied Gebana hat eine Analyse in Auftrag gegeben, um das Thema näher zu beleuchten und die eigene Verpackungen zu hinterfragen.

Markus

Beton mit Ausstrahlung

Die Firma Pneumatit® AG hat sich zum Ziel gesetzt, das Baumaterial Beton, das im Wesentlichen aus Zement, Kies und Wasser besteht, durch einen Zusatz aus der homöopathischen Küche lebendig zu machen. Geschäftsführer Markus Sieber, 64, erklärt was dahintersteckt.

bio familia

Zu Gast bei Bio-Familia AG

Am 20. Mai fand die bionetz.ch-Jahresversammlung 2019 statt. Wir waren Gast bei der «bio-familia AG», Müesli- und Bio-Pionierin seit 1954. Nach dem rund einstündigen, statutarischen Teil konnten wir die Produktion besuchen.

cucumbers 849269

«Too Good To Go» gegen Foodwaste

Jedes Jahr werden in der Schweiz über 2 Millionen Tonnen Essen weggeworfen - sei es auf den Feldern, im Einzelhandel, in der Gastronomie oder zuhause. Über die Hälfte davon könnten wir noch essen! Im Durchschnitt gibt eine Familie 850 CHF pro Jahr für Essen aus, das weggeworfen werden muss. Eine neue App tritt dagegen an.

food 821508

Ihr habt Hunger? Ihr habt Durst?

Ihr möchtet richtig gut essen und trinken? Und das bei Menschen, die mit Rückgrat und grosser Leidenschaft ihr Handwerk ausüben? Die neue Homepage Hungerdurst.ch zeigt Euch, wo das in Zürich möglich ist. Die Homepage ist noch ausbaubar für andere Orte.

pesticide 4089879

Film über Bio-Pflanzenschutz

Pestizide und deren Gefahren für Mensch, Tier und Lebensräume sind immer mehr Thema in unserer hochindustralisierten Gesellschaft, nicht zuletzt dank den hängigen Volksinitiativen «Trinkwasserinitiative» und «Pestizidinitiative». Deren Zielsetzung einer pestizidfreien Landwirtschaft folgt der Erkenntnis, dass wir den Pestizdeinsatz nicht «in den Griff haben» und wenn wir wirklich ehrlich sind, auch nie in den Griff bekommen werden. Ein Film des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (FiBL) zeigt die Alternative zu Pestiziden: die Möglichkeiten des Bio-Pflanzenschutzes.

Neuer Oepfi in der Nähevom

«Euse» Öpfelbaum zieht um

Eröffnet im 1988 an der Zentralstrasse 18 in Uster, gehört der Bioladen Öpfelbaum zu den beliebten Bio-Einkaufsangeboten in Uster. Der Laden wurde in den vergangenen Jahren mehrmals als bestes Biofachgeschäft ausgezeichnet und hat sich einen festen Platz im Herz der UstermerInnen gesichert. Das zeigte sich auch als 30 Freiwillige halfen, «ihren Öpfelbaum» für den bevorstehenden Umzug fit zu machen.

dandelion 3382663

Glyphosat verseuchter Honig in Brandenburg!

Die Verwendung von Glyphosat und anderen Pestiziden in der Landwirtschaft kann zu schwerwiegenden Kontaminationen von Honig führen. Dies zeigt sich besonders drastisch an einem aktuellen Fall in Brandenburg. Ende April stellte die Bio-Imkerei Seusing an einem ihrer Bienenstandorte im Landkreis Barnim fest, dass auf dem angrenzenden Acker das glyphosathaltige Herbizid Durano TF (Hersteller: Monsanto) ausgebracht worden war.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben