Nachrichten

MORGA Produktion ISSRO

Offene Tür bei der MORGA AG

Nach gut einem Jahr Bauzeit konnte der Neubau der MORGA AG kürzlich bezogen werden. Aus diesem Anlass wurden nun die Türen für die Angehörigen der Mitarbeitenden sowie die Bevölkerung geöffnet. Beim Betriebsrundgang konnten die knapp 1000 BesucherInnen den Mitarbeitenden über die Schultern schauen und so einen einmaligen Einblick in die Produktion der MORGA erhalten.

grapes 3550729 1280

Biowein immer beliebter

Der traditionelle und biodynamische Weinbau ist Perrochets Leidenschaft: Die Abstimmung auf den Rhythmus des Mondes und die Anwendung traditioneller Kräuterpräparate an den Rebstöcken sind wichtige Elemente davon.

nine killer 1201550 1280

Unsere Landwirtschaft ist kein Lebensraum für Vögel mehr

Vögel und Landwirtschaft scheinen sich gar nicht mehr zu vertragen. In der Schweiz leiden viele Vogelarten unter dem massiven Rückgang der Insekten. Denn die intensive Landnutzung macht alle Fördermassnahmen zunichte.

pigs 387204 1280

Massentierhaltung unerwünscht

Nach der Initiative ist vor der Initiative. Der Verein «Sentience Politics» sammelt Unterschriften gegen Massentierhaltung in der Schweiz. Die Initiative verlangt, dass alle Landwirtschaftsbetriebe die Tiere nach den heutigen Bio-Suisse-Richtlinien halten. Auch importiertes Fleisch soll diesem Standard genügen.

2018 09 17 09.49.04 Kopie

Alternativ zum Erfolg

Die Alternative Bank Schweiz ist eine Bank, die das ursprüngliche Bankgeschäft ausübt: Geld an Unternehmen ausleihen, damit sie gute Projekte realisieren können. Ein Ort für Menschen, die ihr Geld ethisch, transparent und sinnstiftend investieren.

Bioladen Altstetten Zurich

Multi mischt Naturkosmetik auf

Anfangs August wurde bekannt, dass die Firma l'Oréal, der grösste Kosmetikhersteller der Welt, die Logocos Naturkosmetik AG übernommen hat. Der Multi Nestlé ist an l' Oréal beteiligt. Logocos beschäftigt derzeit 340 Mitarbeiter und kommt auf einen Jahresumsatz von 59 Millionen Euro. Wir haben den Geschäftsführer eines Bioladens, einen Naturkosmetik-Vertreiber und eine Naturkosmetik-Expertin angefragt, was sie von der Übernahme halten.

earth 3289810 1280

Jetzt erst recht für eine nachhaltige Landwirtschaft!

Beide Landwirtschaftsinitiativen sind von Bevölkerung und Kantonen abgelehnt worden. Das Argument mit der Verteuerung der Lebensmitteln hat offenbar Angst gemacht.

shelf 3087406 1280

Abstimmung per Einkaufskorb

Morgen stimmen wir über zwei Initiativen ab, die unser Lebensmittelangebot und die Art wie dieses produziert wird, sehr verändern könnten. Aber nicht nur an der Urne, auch im Alltag können wir durch unser Einkaufsverhalten viel bewirken.

cereal 1866559 1280

«Die Bauern werden vom Volk wenig geschätzt»

Überproduktion, Foodwaste und dicke Subventionen in den Ländern des Nordens – Hunger, Unterernährung und Rodungen von Regenwäldern in den Ländern des Südens: Wenn es um Ernährung geht, hat man das Gefühl, die Welt sei aus den Fugen geraten. Hans Rudolf Herren sieht die hochsubventionierte industrielle Landwirtschaft als «Sackgasse» und fordert ein Umdenken.

Eigenanbau Kopie

Gärtnern? Gärtnern!

Aufgrund der Ressourcenknappheit und steigender Umweltverschmutzung gewinnt ein naturnaher Lebensstil immer mehr an Bedeutung. Zu einer der grössten Trends dieses Jahrzehntes gehört die gesunde und ausgewogene Ernährung. Und nichts eignet sich dafür besser als Obst und Gemüse, das im eigenen Garten oder sogar auf dem eigenen Balkon, der eigenen Terrasse liebevoll gezüchtet und geerntet wurde.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben