Nachrichten

vegetables 1666643

In der urbanen Landwirtschaft werden an ungewöhnlichen Orten ungewöhnliche Nutzgärten von meist jungen und kreativen Gärtnerinnen, die nicht unbedingt dem Bild des klassischen Schrebergartenbesitzers entsprechen, gepflanzt. Diese Bewirtschaftung von öffentlichem Land in Ballungsräumen wird von Einzelpersonen oder Gruppen organisiert und zum Anbau von Lebensmitteln für den Eigenbedarf genutzt.

Mehr erfahren

environmental protection 683437

Eine neue deutsche Studie zeigt: Junge sind unsicher, ob Bio drin ist, wo Bio draufsteht. Nötig wäre eine Kampagne der Branche, in der die Vorzüge wie Klimaschutz und den Erhalt der Biodiversität stärker als bisher kommuniziert und die Glaubwürdigkeit der Bio-Label gestärkt werden.

Mehr erfahren

beste vegane omelettebiokommlichbrotchen mit tomatenavocado soyana

Soyana hat von Peta Deutschland den VEGAN FOOD-AWARD 2020 erhalten für die beste Ei-Alternative. Peta ist die grösste Tierrechtsorganisation der Welt.

Mehr erfahren

earthworms 2773457

Warum wird im Biolandanbau immer noch Kupfer gespritzt? Auch Bio-Bauern nützen Pestizide - allerdings natürlichen Ursprungs. Ein Paar von diesen sind aber ebenso giftig wie ihre chemisch synthetischen Verwandten. Zum Beispiel Kupfer. Wie ist die Haltung von Bio Suisse dazu?

Mehr erfahren

acrobat 4171996

Mit eigenwilligen Thesen zur Corona-Pandemie hat Joseph Wilhelm, der Chef des deutschen Bio-Unternemen Rapunzel, viel Kritik geerntet und sich für manche in die Nähe von Verschwörungs-theoretikern katapultiert. Coop Vitality in der Schweiz reagierte mit Auslistung seiner Produkte.

Mehr erfahren

01

Grossanlässe dürfen diesen Sommer keine stattfinden. Schweren Herzens musste der Bio Marché 2020 abgesagt werden. Das heisst, nicht ganz, denn dieses Jahr kommt der Bio Marché einfach zu Ihnen nach Hause.

Mehr erfahren

paprika 3212137

Laut einer Studie von Public Eye, die sich auf Daten des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) stützt, enthielten über 10% aller importierten Lebensmittel, die 2017 von den Behörden kontrolliert wurden, Rückstände von Pestiziden, die in der Schweiz aufgrund ihrer schädlichen Auswirkungen auf Mensch oder Umwelt verboten sind.

Mehr erfahren

top view 1248955

Auch bei Kräuter und Gewürzen lohnt sich, sie aus Bio-Produktion einzukaufen. Denn hier werden beim Anbau keine Pestizide eingesetzt, so dass das Risiko von Rückständen deutlich geringer ist. Wenn die Herstellerbetriebe von Gewürzen ihre Lieferanten – gerade auch im Ausland – gut kennen und mit ihnen im regelmässigen Kontakt stehen, dient das der Fairness und der Qualitätssicherung der Produkte.

Mehr erfahren

cow 3454611

Die Hof- und Weideschlachtung wird per 1.7.2020 erlaubt. Das führt zu einer schonenden Tötung der Nutztiere. Pilotversuche im In- und Ausland haben gezeigt, dass Tiere, die auf dem Hof geschlachtet werden, deutlich weniger Stress haben als solche, die im Schlachthof sterben müssen.

Mehr erfahren

detailwatt

Als Bioladen Geld und Stromsparen und dabei etwas Gutes tun für die Umwelt? Das geht mit dem Förderprogramm «DetailWatt». Es fördert den Ersatz von ineffizienten Kälte- und Beleuchtungsanlagen in kleinflächigen Detailhandelsbetrieben. Bioläden sind Teil der Zielgruppe und können davon profitieren.

Mehr erfahren

Partner

Ökoportal
oekoportal.de
VELEDES
veledes.ch
AöL
aoel.org
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Slider
Nach oben