Mitglieder-Info

Bio Partner und Biolade

Der Biolade Bade, direkt am Bahnhof Baden, ist eine echte Bio-Oase, die für Nachhaltigkeit und gesunde, ausgewogene Ernährung steht. Eine treue Stammkundschaft, ergänzt mit der Bahnhofsfrequenz, schätzt das hausgemachte Take-away- Angebot. Für eine nachhaltige Zukunft spannt der schöne Laden nun mit Bio Partner eng zusammen.

Mehr erfahren

Marktubersicht

Wie funktioniert der Fleischmarkt? Oder die Obstvermarktung? Bio Suisse hat für 13 Bio-Produktegruppen informative Übersichten erstellt.

Mehr erfahren

zu neuen

Vor genau 30 Jahren, im 1991, gründete Priska Roth das Reformhaus in Zofingen – heute bekannt als Portanatura. Der Bioladen steht für eine hohe Beratungskompetenz und unverfälschte Natürlichkeit, aber auch für einen erfolgreichen Onlineshop.

Mehr erfahren

Bio Gemuese und fruechte haben manchmal

Gelegentlich kommen synthetische Pflanzenschutzmittel auf Bioprodukten vor. Das FiBL hat die Problematik im Auftrag von Bio Suisse untersucht.

Mehr erfahren

Der Weinweg von

Weinhändler, Detailhändler, Supermärkte, Discounter, Gastronomen – alle kaufen sie Weine ein. An Messen, Auktionen, bei Winzern wird degustiert, verglichen, verschnitten, gefeilscht und gekauft. Wie an der Börse ist viel Spekulation im Spiel. Winzer, die zu hoch pokern, bleiben auf ihren Weinen sitzen und müssen sie schliesslich zu ruinösen Preisen auf den Schnäppchen-Markt werfen.

Mehr erfahren

poppy 5199556

Am Biovision-Frühlingsanlass zeigten ETH-Forscher Philipp Staudacher und FiBL-Direktor Lucius Tamm eindrücklich auf: Ein Verzicht auf synthetische Pestizide ist dringend nötig – und möglich.

Mehr erfahren

Gesunder Boden gesundes

Martin Ott, Leiter einer Landwirtschaftsschule unterstützt überzeugend die Trinkwasserinitiative. Martin Ott argumentiert mit gesundem Boden, der die Basis ist für saubere Gewässer, sauberes Grundwasser und so auch sauberes Trinkwasser.

Mehr erfahren

Rheinau

Das Gut Rheinau liegt inmitten der idyllischen Rheinschlaufe im nördlichsten Teil des Kantons Zürich und wird biologisch-dynamisch geführt. Eine Pächtergemeinschaft betreibt auf rund 120 Hektaren eine äusserst vielseitige Landwirtschaft. Thomas Alföldi und Martin Ott vom FiBL (Forschungsinstitut für biologischen Landbau) haben mit der Kamera einen Hofrundgang gemacht.

Mehr erfahren

210301 Positivliste

Die vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL veröffentlichte Positivliste ist der ideale Helfer für Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner, die ihren Garten biologisch und im Einklang mit der Natur bewirtschaften möchten. Zu ihrem fünfjährigen Bestehen wurde sie neu gestaltet und von einer Webseite begleitet, welche die Grundsätze des biologischen Gärtnerns erläutert.

Mehr erfahren

Natur

Die Artenvielfalt hat in der Schweiz in den letzten Jahrzehnten stark abgenommen. Darum unterstützt die Müesli-Produzentin bio-familia das WWF-Projekt «Natur verbindet: Naturvielfalt in der Landwirtschaft fördern».

Mehr erfahren

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben